Zuständig für Historische Theologie und ihre Didaktik

Norbert Köster wird Professor an der Universität Münster

Norbert Köster (52), früherer Generalvikar im Bistum Münster, wird Professor für Historische Theologie und ihre Didaktik an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster. Das bestätigte Köster am Dienstag gegenüber „Kirche-und-Leben.de“. „Ich freue mich sehr, dass ich wieder Studierenden die Geschichte unserer Kirche und ihrer spirituellen Tradition nahebringen darf.“

Es sei zwar keine neue Stelle oder ein zusätzlicher Lehrstuhl geschaffen worden, hieß es aus dem Dekanat der Fakultät. Gleichwohl gehe die Besetzung mit der Umwidmung eines bereits länger vakanten Lehrstuhls einher. Nähere Einzelheiten wollte das Dekanat gegenüber „Kirche-und-Leben.de“ nicht nennen.

Ruf als Professor nach Linz abgelehnt

Bischof Felix Genn hatte Köster 2015 zum Generalvikar und damit zum Leiter der Verwaltung des Bistums Münster ernannt. Ein Jahr später hatte er das Amt angetreten und es zwei Jahre später wieder abgegeben, um sich wieder stärker seiner Profession als Kirchenhistoriker widmen zu können.

Bereits vor seiner Zeit als Generalvikar war Köster in diesem Bereich in Forschung und Lehre an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster tätig gewesen. Eigentlich hatte er eine Professur für Kirchengeschichte an der Universität Linz antreten sollen, entschied sich dann aber für den Posten an der Spitze der Bistums-Verwaltung.

Rücktritt als Domkapitular und Subsidiar

Erst vor wenigen Wochen hatte Köster seinen Rücktritt als Domkapitular bekannt gegeben. Wenige Tage später wurde er als Subsidiar in St. Marien und St. Josef Münster entpflichtet. Laut Bischöflicher Pressestelle bleibt er aber in der Pfarrseelsorge und bei den Schwestern der Göttlichen Vorsehung tätig.

Köster wurde in Ibbenbüren geboren und wuchs in Rheine auf. nach seiner Priesterweihe 1993 war er Kaplan in Sendenhorst und Warendorf, anschließend Diözesankurat der Deutschen Pfadfindertschaft Sankt Georg, später Diözesanjugendseelsorger und Leiter der münsterschen Jugendkirche "effata!". Während seiner Promotion in Kirchengeschichte leitete er das katholische Studentenheim am Breul in Münster.