Coming soon: Login KLup

Ehrung für Kampf gegen menschenunwürdige Arbeits- und Lebensbedingungen

NRW-Verdienstorden für Pfarrer Peter Kossen aus Lengerich

Pfarrer Peter Kossen (52) aus Lengerich, seit Jahren für Arbeitsmigranten und Werkvertragsarbeiter engagiert, erhält den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen, und zwar am Sonntag in Köln von Armin Laschet.

Pfarrer Peter Kossen (52) aus Lengerich, seit Jahren für Arbeitsmigranten und Werkvertragsarbeiter engagiert, erhält den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen. Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) verleiht ihm und weiteren 13 Geehrten die Auszeichnung am Sonntag in Köln, teilt die Pressestelle der Staatskanzlei mit.

Kossen sei spätestens seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie in fleischverarbeitenden Betrieben bundesweit als hartnäckiger Kämpfer gegen menschenunwürdige Arbeits- und Lebensbedingungen und für Menschenwürde und Gerechtigkeit bekannt, hieß es zur Begründung. Der Landesverdienstorden würdigt laut Staatskanzlei besondere Verdienste aus allen Lebensbereichen, die überwiegend dem Land und seiner Bevölkerung zu Gute kommen.

Auch Fußballer Götze und Astronaut Ewald werden ausgezeichnet

Neben Kossen werden unter anderem der Fußballer Mario Götze (28) und der Astronaut Reinhold Ewald (63) ausgezeichnet. Götze engagiere sich seit vielen Jahren für zahlreiche internationale Vereine und Stiftungen, die für bessere Bildungs- und Lebenschancen von Kindern sorgen. Ewald nahm an der deutsch-russischen Mission „MIR 1997“ teil und flog als Wissenschaftskosmonaut auf der russischen „Sojus TM 25“ zur Raumstation.

Bei der bisher letzten Verleihung des NRW-Verdienstordens im Juli war unter anderem der katholische Pfarrer Franz Meurer für beispielhaftes soziales Engagement in seiner Pfarrei in Köln-Höhenberg und Vingst ausgezeichnet worden.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur