Bistum Münster bietet Exerzitien im Alltag an

Ökumenische Besinnung im Lutherjahr

Privat bietet Christel Plenter schon seit einigen Jahren ökumenische Exerzitien an.  Deshalb lag der Gedanke für die Leiterin der Abteilung Bildung und Spiritualität im Bischöflichen Generalvikariat in Münster nahe, im Lutherjahr ein Heft mit Exerzitien für eine breite Öffentlichkeit herauszugeben.

Als die Gruppe der Autoren feststand, war es für Plenter spannend, andere religiöse Traditionen zu erfahren. „Schon über die Frage, ob wir die Exerzitien mit einem Kreuzzeichen beginnen, haben wir trefflich diskutiert“, erinnert sie sich. Zum Autorenteam gehören neben Plenter Thomas Groll, Johannes Heimbach, Martina Rambusch-Nowak, Stephan Trescher und Matthias Winter.

Gottes Zuwendung zur Schöpfung

„Wir haben das Kernanliegen Luthers aufgegriffen – die Frage nach der Gnade Gottes. Um die Zuwendung Gottes zu seiner Schöpfung, zu jedem Menschen geht es in diesen Exerzitien im Alltag“, sagt Plenter. „Gratis – der Gnade Gottes begegnen“, lautet der Titel des Heftes.

Weitere Informationen und Online-Bestellung: www.materialdienst-bistum-muenster.de

Gemeinsam habe sich das Team Gedanken darüber gemacht, wie man einen Gebets-weg im Alltag gestalten kann, der die Leser unterstützt, sich Gottes Zuwendungen zu öffnen, erläutert Christel Plenter.

Drei Texte pro Woche

Nach einer Einführung zum Thema Gnade und den Anregungen zur Gestaltung der Gebetszeiten folgen die Impulstexte für fünf Wochen. Pro Woche sind drei Texte zu finden: jeweils für den ersten und zweiten, den dritten und vierten und den fünften und sechsten Tag.

Es geht um die Frage nach dem Gottesbild. Wie kann sich der Beter ihm nähern, seine Spuren im Leben entdecken, Erfahrungen mit der Gnade Gottes machen, mit Jesus betend unterwegs sein und bewusst die Gnade leben? Diese Aspekte werden in den Exerzitien aufgegriffen. „Exerzitien und Impulse können nur den Rahmen setzen“, sagt Plenter. „Der Rest ist Chefsache und hängt davon ab, inwieweit der Mensch sich auf die Gnade einlässt.“

Die Impulse zur Fastenzeit sind in Zusammenarbeit mit der Medienagentur „Kampanile“ des Unternehmens Dialog-Medien- und Emmaus-Reisen gGmbh und der Hauptabteilung Seelsorge im Generalvikariat entwickelt und hergestellt worden. Das Heft umfasst 33 Seiten und trägt den Titel „Gratis“; es ist jedoch für fünf Euro pro Exemplar bei folgender Adresse erhältlich: Bischöfliches Generalvikariat, Hauptabteilung Seelsorge, Materialdienst, Rosenstraße 16, 48143 Münster, Tel. 0251/495-541.