„Erste Antworten“, was Kirche und Glauben sind

Oldenburger Kirchen legen Kirchenführer für Muslime vor

Einen Kirchenführer für islamische Gläubige haben die Evangelisch-Lutherische Kirche in Oldenburg und das katholische Bischöflich Münstersche Offizialat in Vechta erarbeitet. Er soll besonders „unsere muslimischen Mitbürgerinnen und Mitbürger“ erreichen und denen „erste Antworten geben, die wissen wollen, was Kirchengebäude und christlicher Glaube bedeuten“, schreiben der evangelische Oldenburger Bischof Jan Janssen und der katholische Weihbischof Wilfried Theising aus Vechta im Vorwort. Beide stellten die Broschüre am Montag vor.

Dass das 40-seitige Heft ökumenisch entstand, ist nach Angaben der Beteiligten bundesweit einmalig. So eröffne es Zugang zu zentralen Aussagen des christlichen Glaubens in evangelischer und katholischer Ausprägung.

Parallelen und Unterschiede zum Islam

Die Broschüre erläutert zunächst, dass mit „Kirche“ sowohl die Gemeinschaft der Glaubenden als auch das Gotteshaus gemeint ist. Dann werden zentrale christliche Glaubenssätze wie das Doppelgebot der Gottes- und Nächstenliebe erklärt. Immer wieder werden Parallelen und Unterschiede zum Islam benannt. Ähnlichkeiten beschreiben die Autoren zum Beispiel in der Funktion von Kirchenglocken und Minaretten, in der Ausrichtung nach Osten (Kirchen) beziehungsweise nach Mekka (Moscheen) und in der Bedeutung von Wallfahrten – ob zu christlichen Orten oder nach Mekka.

Weitere Themen sind die Bedeutung der Bibel, des Lesepults und der Kanzel, des Altars, der Dreifaltigkeit Gottes, des Kreuzes, der Heiligenbilder, der Gottesmutter Maria, der Engel, der Sakramente, der Haltungen im Gottesdienst und der Feste im Jahreslauf. Auch Unterschiede zwischen Christen werden benannt, zum Beispiel beim Verständnis von Eucharistie und Abendmahl.

Nach dem Wunsch der Kirchen soll die Broschüre zum guten Zusammenleben von Christen und Muslimen beitragen. Die erste Auflage von 10.000 Stück werde über die Kirchengemeinden im Oldenburger Land verteilt, hieß es.