Erstmals können Gläubige ihre Stimme für die Kirchengemeinderäte am 22. März abgeben

Online wählen? Im Erzbistum Freiburg schon

Als erste Diözese in Deutschland bietet Freiburg eine flächendeckende Online-Wahl an. Im Erzbistum Hamburg war in drei Großpfarreien bereits 2017 eine Online-Wahl möglich. Im Erzbistum Freiburg ist die entsprechende Internetplattform ab sofort freigeschaltet, wie die Diözese mitteilte. Alle Wahlberechtigten haben eine für die Anmeldung nötige Wahlberechtigung erhalten. Alternativ ist aber auch eine Stimmabgabe per klassischer Briefwahl oder persönlich im Wahllokal möglich. Gewählt werden die Räte für eine Amtszeit von fünf Jahren bis 2025..

Rund 3,2 Millionen Katholiken in Baden-Württemberg sind am 22. März zur Wahl ihrer Kirchengemeinderäte aufgerufen. Die ehrenamtlichen Räte gestalten und organisieren das kirchliche Leben vor Ort mit und sind an Leitung und Finanzaufsicht beteiligt.

UPDATE
Im Erzbistum Hamburg ist eine solche Online-Wahl bereits seit drei Jahren möglich. Wir haben die obige Meldung entsprechend atkualisiert. | 10.03.2020, 10:00 mn