Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

Franziskus bittet: Nie einen Tag im Streit beenden

Papst an Paare: Teller dürfen fliegen – wenn Ihr Euch abends versöhnt

  • Franziskus ruft Paare zu "reifer Liebe" auf.
  • Anfängliche Verliebtheit sei romantisch, aber letztlich sei entscheidend, von dieser ersten Phase einer Beziehung zu einer reifen Liebe überzugehen.
  • Dann sei auch Streit kein Problem - unter einer Bedingung.
Anzeige

Franziskus ruft Paare zu "reifer Liebe" auf. Anfängliche Verliebtheit sei romantisch, aber letztlich sei entscheidend, von dieser ersten Phase einer Beziehung zu einer reifen Liebe überzugehen, sagte der Papst am Mittwoch bei seiner Generalaudienz. Es gehe darum, den Alltag gemeinsam zu meistern, Kinder gemeinsam großzuziehen und jeden Tag aneinander zu reifen.

"Manchmal streiten wir uns, das kommt vor. Manchmal fliegen auch die Teller, na gut, das kommt vor", so Franziskus. Entscheidend sei, dass man nie den Tag beende, ohne Frieden zu schließen.

"Kein Kalter Krieg am nächsten Tag"

"Lasst nicht zu, dass der nächste Tag mit Krieg anfängt", mahnte der Papst. Dafür reiche oft am Abend eine kleine Geste oder eine Berührung. Auf jeden Fall gelte es, "Kalten Krieg am nächsten Tag" zu verhindern.

In seiner Ansprache nahm der Papst Bezug auf einen Text im Matthäusevangelium. Darin wird geschildert, wie Josef seine Verlobte Maria, die mit dem Sohn Gottes schwanger war, nicht verstieß. Vielmehr habe das Paar die im damaligen gesellschaftlichen Kontext große Schande einer außerehelichen Schwangerschaft als gemeinsame Herausforderung angenommen.

Drucken
Anzeige