Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

Besucher aus dem mittelitalienischen Erdbebengebiet

Papst empfängt 400 Kinder – Sonderzug in den Vatikan

Papst Franziskus hat rund 400 Kinder aus dem mittelitalienischen Erdbebengebiet im Vatikan empfangen. Sie waren per Sonderzug angereist, der direkt bis in die Vatikanischen Gärten fuhr.

Anzeige

Großer Bahnhof im Vatikan: Rund 400 Kinder sind am Samstag mit dem Zug zum Papst gefahren. Für die Besucher aus dem mittelitalienischen Erdbebengebiet durfte der Schnellzug „Frecciarossa“ einen gewöhnlich gesperrten Gleisanschluss nutzen, der direkt in die Vatikanischen Gärten führt. Die Aktion des Päpstlichen Kulturrats stand unter dem Motto „Kleine Reisende, große Botschafter, Hüter der Erde“.

Papst Franziskus hieß die jungen Gäste, viele von ihnen im Grundschulalter, persönlich willkommen und geleitete sie in die Audienzhalle. Dort ließ er sich erzählen, wie sie die Beben im vergangenen Herbst erlebten und wie ihr Alltag inzwischen aussieht. „Wenn man zusammenarbeitet, alle für das gleiche Ziel, laufen die Sachen besser, nicht wahr?“, kommentierte er. Anschließend gab es für die Besucher eine kleine Stärkung.

Drucken
Anzeige