Franziskus denkt an Frankfurter Studienzeit zurück

Papst lobt Integration von Türken in Deutschland

Papst Franziskus hat die Integration der Türken in Deutschland gewürdigt. „An Deutschland habe ich immer die Fähigkeit zur Integration bewundert“, sagte er während des Rückflugs von Ägypten nach Rom. Als er in Frankfurt studierte, habe es dort viele Türken gegeben, die integriert gewesen seien und ein normales Leben geführt hätten, so der Papst.

Franziskus hatte 1986 einige Monate an der Frankfurter Hochschule des Jesuitenordens, Sankt Georgen, verbracht. Franziskus äußerte sich vor Journalisten zum Umgang mit Flüchtlingen und bekräftigte seinen Vergleich von Flüchtlingscamps mit Konzentrationslagern. Italien und Griechenland lobte der Papst als die großzügigsten Länder bei der Aufnahme von Flüchtlingen. Franziskus hatte von Freitag bis Samstag Kairo besucht.