Vorbereitung auf Bischofssynode zur Jugend

Papst spricht in Video-Botschaft zu Jugendlichen

Videobotschaft von Papst Franziskus.
Videobotschaft von Papst Franziskus mit englischem Untertitel.Video: Youtube.com/Salt and Light
Papst Franziskus

Papst Franziskus hat Jugendliche zu einer aktiven Gestaltung ihrer Zukunft ermutigt. Er zähle auf die Bereitschaft, den Einsatz und die Fähigkeit junger Leute, wichtige Herausforderungen anzugehen, die Zukunft zu gestalten und „entscheidende Schritte“ für eine Veränderung der Welt zu machen, sagte er am Sonntagabend in einer Videobotschaft für Jugendliche in Kanada.

Weiter rief der Papst die Jugendlichen auf, sich untereinander zu helfen und sich für Menschenrechte und Gerechtigkeit einsetzen. „Webt Beziehungen des Vertrauens und der Teilhabe und seid offen für alle bis hin zu den Enden der Welt“, sagte Franziskus. Er mahnte zudem, sich Gott anzuvertrauen und herauszufinden, was sein Plan für das Leben jedes einzelnen sei.

Papst: Mit dem Schwung der Jugend die Freude des Glaubens leben

Die Jugendlichen sollten nicht zulassen, dass die Welt durch skrupellose Ausnutzung zerstört werde und mit dem Schwung der Jugend die Freude des Glaubens leben. „Lasst euch eure Jugend nicht rauben! Erlaubt keinem, das Licht, mit dem Christus euer Gesicht und euer Herz erhellt, zu verdunkeln oder zu stoppen“, so der Papst.

Die gut achtminütige Videobotschaft des Papstes wurde in einer kanadischen Fernsehsendung zur Vorbereitung auf die Bischofssynode zur Jugend gezeigt. Die Synode im Oktober 2018 steht unter dem Thema „Die Jugend, der Glaube und die Berufungsunterscheidung“. Unter anderem soll es darum gehen, wie die katholische Kirche junge Menschen dabei begleiten kann, ihre individuelle Rolle in Kirche, Politik und Gesellschaft zu finden.