___STEADY_PAYWALL___

Erste Gründung seit 20 Jahren im Bezirk Oldenburg

Pfadfinder gründen einen neuen Stamm in Bakum

In einem feierlichen Open-Air-Gottesdienst gründete sich am Wochenende der DPSG-Stamm St. Johannes Bakum-Vestrup. Der neue Stamm zählt 35 Mitglieder und ist die erste Neugründung seit 20 Jahren im DPSG-Bezirk Oldenburg.

Anzeige

Große Freude bei den katholischen Pfadfinderinnen und Pfadfindern im Oldenburger Land: In einem feierlichen ökumenischen Open-Air-Gottesdienst gründete sich am Wochenende der Pfadfinder-Stamm St. Johannes Bakum-Vestrup. Der neue Stamm zählt 35 Mitglieder und ist die erste Neugründung seit 20 Jahren im Bezirk Oldenburg der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg. Das teilte der Verband am Montag mit.

Beim Wortgottesdienst fragte Pfarrer Bernd Holtkamp die Anwesenden, was gebraucht werde, „um in zehn Jahren das Stammes-Jubiläum feiern zu können“. „Gemeinschaft“, „Durchhaltekraft“ und „Freude“ waren die ersten Antworten, für die jeweils ein Teelicht als Fürbitte entzündet wurde.

Bezirk feiert 70-jähriges Bestehen 2021

Um die Stammesrechte zu erhalten, mussten die Bakumer zuvor zwei Jahre als sogenannte Siedlung ihren Stamm aufbauen. Unterstützt wurden sie dabei von ihrem Partner-Pfadfinderstamm aus Ellenstedt sowie von der Bezirksleitung. Nachdem alle Voraussetzungen, die für eine Stammesgründung notwendig sind, erfüllt wurden, konnten der Siedlung Bakum nun die Stammesrechte feierlich verliehen werden.

Geleitet werden die Pfadfinder in Bakum der Mitteilung zufolge von Ellen Reinert und Anastasia Morkovin. Beide seien schon seit vielen Jahren bei den Pfadfindern aktiv und initiierten die Stammesgründung. Als geistlicher Beistand in der Position des Stammeskuraten unterstützt Jan Hoyer den Stammesvorstand. Der neue Stamm gehört zum DPSG Bezirk Oldenburg, dem laut Angaben 900 Mitglieder in nun 13 Stämmen angehören. Der Bezirk feiert im nächsten Jahr sein 70-jähriges Bestehen.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Streffing Krimis
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur