Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

Namen und Nachrichten

Pfarrer Bernhard Hüning gestorben

Anzeige

Pfarrer Bernhard Hüning ist am 18. September im Alter von 89 Jahren gestorben. Das teilte das Bischöfliche Generalvikariat Münster mit. Hüning wurde am 28. September 1932 in Gescher geboren und empfing am 2. Februar 1961 in Münster die Priesterweihe.

Zunächst wirkte er als Kaplan in St. Ludgerus Rheine und Herz-Jesu Hamm-Bockum-Hövel sowie als Vikar in St. Laurentius Senden. Pfarrer in St. Walburga Velen-Ramsdorf wurde er 1973. 1991 ging Hüning als Vicarius Cooperator nach St. Josef Coesfeld-Stevede. 1996 übernahm er die Pfarrverwaltung in St. Mauritius Dülmen-Hausdülmen. 1998 wechselte er als Vicarius Cooperator nach St. Peter und Paul Isselburg-Werth. Die zusätzliche Ernennung zum Vicarius Cooperator in Dreifaltigkeit St. Ewaldi, St. Josef und St. Maria Trösterin in der Seelsorgeeinheit Bocholt-Süd erfolgte 2002. Nach seiner Emeritierung 2007 zog er wieder nach St. Walburga Velen-Ramsdorf.

Am 22. September findet um 19 Uhr ein Rosenkranzgebet in der Friedhofskapelle in Velen-Ramsdorf statt. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, sich persönlich von dem Verstorbenen am aufgebahrten Sarg zu verabschieden. Das Requiem wird am 27. September um 14.30 Uhr in der St.-Walburga-Kirche Velen Ramsdorf gefeiert. Anschließend erfolgt die Beisetzung auf dem dortigen Friedhof.

Drucken
Anzeige