Namen und Nachrichten

Pfarrer Johann-Theodor Hülper gestorben

Pfarrer Johann-Theodor Hülper ist am 13. Januar im Alter von 73 Jahren gestorben. Dies teilte das Bischöfliche Generalvikariat Münster mit. Hülper wurde am 8. März 1946 in Bremen geboren und empfing am 20. Mai 1973 in Münster die Priesterweihe.

Im selben Jahr wurde er zum Vikar in St. Viktor Dülmen ernannt. 1975 wurde er Präfekt und Religionslehrer am Collegianum Augustinianum in Goch. Kaplan in St. Nikomedes Steinfurt-Borghorst wurde er 1982. Vier Jahre später wurden ihm die Aufgaben als Bischöflicher Direktor der Genossenschaft der Barmherzigen Schwestern (Clemensschwestern) übertragen. 1991 übernahm er die Vertretung in St. Elisabeth Duisburg-Walsum-Vierlinden und als Pfarrverwalter in St. Bartholomäus Warendorf-Einen. Im darauffolgenden Jahr wurde er zum Pfarrdechanten in St. Lamberti Coesfeld ernannt. 1994 wurde er Leiter des Pfarrverbandes Coesfeld und im Jahr 2000 zusätzlich Pfarrverwalter in St. Jacobi Coesfeld. Ein Jahr später übernahm er die Aufgaben des Kreisdechanten im Kreisdekanat Coesfeld. Im Jahr 2006 wurde er zusätzlich Pfarrverwalter in Maria Frieden Coesfeld und im darauffolgenden Jahr erneut Kreisdechant im Kreisdekanat Coesfeld. Seit 2012 lebte er als emeritierter Pfarrer in Coesfeld.

Das Requiem für den Verstorbenen ist am 22. Januar um 14 Uhr in der St.-Lamberti-Kirche Coesfeld. Anschließend erfolgt die Urnenbeisetzung auf dem Lamberti-Friedhof. Eine Gedenkandacht ist am 19. Januar um 18 Uhr in der St.-Lamberit-Kirche.