Namen und Nachrichten

Pfarrer Werner Benölken gestorben

Namen und Nachrichten

Am 3. Juni ist Pfarrer em. Werner Benölken gestorben. Dies teile das Bischöfliche Generalvikariat Münster mit. Der Verstorbene wurde am 9. März 1940 in Heek geboren und empfing am 29. Juni 1966 in Münster die Priesterweihe.

Nach seiner Priesterweihe war er zunächst als Kaplan in St. Ludgerus Rheine, St. Joseph Warendorf und St. Amandus Datteln. Von 1977 bis 1998 wirkte er als Krankenhausseelsorger im St.-Vincenz-Krankenhaus Datteln. Nach seiner Emeritierung lebte er in Telgte, war seelsorglich in der Reha-Klinik Maria Frieden tätig und übernahm dort auch die Aufgabe als rector ecclesiae, von der er 2012 entpflichtet wurde. Seit 2015 lebte er im Altenheim Haus Maria Trost St. Mauritz Münster.

Das Requiem für den Verstorbenen ist am 15. Juni um 10 Uhr in der Pfarrkirche St. Ludgerus Heek. Im Anschluss daran erfolgt die Beisetzung auf dem dortigen Friedhof.