Anja Ruffer aus Dülmen nun an der Spitze des Berufsverbands

Pfarrsekretärinnen im Bistum wählen neuen Vorstand

Zur neuen Vorsitzenden des Berufsverbands der Pfarrsekretärinnen und Pfarrsekretäre (BVPS) im Bistum Münster ist Anja Ruffer aus der Pfarrei St. Viktor Dülmen gewählt worden. Sie ist die Nachfolgerin der langjährigen Vorsitzenden Ottilie Zumbusch. Britta Röhrs aus der Pfarrei St. Stephanus Beckum und Christa Schütz-Roters aus der Pfarrei St. Brictius Schöppingen erweitern den Vorstand als Besitzerinnen. Die langjährige Kassiererin Mechtild Pfumfel stellte sich nicht wieder zur Wahl. An ihre Stelle tritt Hildegard Schröder aus der Pfarrei Anna Katharina Coesfeld.

Der Berufsverband der Pfarrsekretärinnen und -sekretäre im Internet: www.bvps-muenster.de.

Das Rahmenprogramm der Versammlung anlässlich des 15-jährigen Bestehens des BVPS bestand neben den Berichten aus 2016 und den Wahlen aus Vorträgen, die die Arbeit im Pfarrbüro erleichtern sollen.Bistumssprecher Stephan Kronenburg hielt einen Vortrag über Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in der Pfarrei. Als Beauftragter des Bischöflichen Generalvikariats für die Anliegen der Pfarrsekretärinnen stellte Carsten Wellbrock Neuerungen wie die Einführung der Verwaltungssoftware „KaPlan“ vor. Generalvikar Norbert Köster stellte sich ebenfalls vor und beantwortete Fragen.

Mit dem neuen Vorstand strebt der Verband mit insgesamt 219 Mitgliedern eine bistumsweite Organisation, Mitgliedergewinnung und breit-gefächerte Fortbildungsangebote an.