Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

250 Jugendliche und junge Erwachsene pilgern nach Telgte

Propst Langenfeld: Wir schaffen das! - Mit Gottes Hilfe

Mehr als 250 Jugendliche aus Gemeinden anderer Muttersprachen im Bistums Münster sind am Samstag von Münster nach Telgte gepilgert. Propst Michael Langenfeld ermutigte die jungen Erwachsenen zur Flüchtlingsthematik: Wir schaffen das!

Anzeige

Mehr als 250 Jugendliche und junge Erwachsene aus den Gemeinden anderer Muttersprachen des Bistums Münster sind am Samstag (03.09.2016) von Münster nach Telgte gepilgert. Propst Michael Langenfeld leitete die Wallfahrt, die unter dem Motto „Selig die Barmherzigen“ stand. Das teilte die Bischöfliche Pressestelle mit.

„Wir schaffen das“, begann Langenfeld seine Predigt beim internationalen Gottesdienst in der telgter St.-Clemens-Kirche. Damit nahm er den bekannten Satz auf, den Bundeskanzlerin Angela Merkel vor rund einem Jahr gesagt hatte. „Begeisterung und Optimismus“, seien zu Beginn der „Flüchtlingskriese“ vorherrschend gewesen, meinte Michael Langenfeld. „Aber jetzt ist ein Jahr vorbei und einige fangen an zu zweifeln, ob wir es tatsächlich schaffen und ziehen sich zurück“, macht er einen Stimmungswechsel in der Bevölkerung aus. Dabei sei auffällig, dass christliche Initiativen sich nicht zurückzögen. „Vielleicht haben wir einen kleinen Vorteil“, versucht er seine Beobachtung zu erklären.„ Indem wir den Satz Merkels leise um die Worte 'Mit Gottes Hilfe' ergänzen, erkennen wir an, dass wir nicht alles aus eigener Kraft schaffen können. Wenn wir vor Gott zugeben: ich brauche dich, ich schaffe es nicht allein, dann kann er mich mit seiner Kraft erfüllen und ich werde stark, durch ihn.“

An dem Gottesdienst nahmen Christen aus Süd- und Osteuropa, Asien, Afrika und Lateinamerika teil. Die Texte wurden in verschiedenen Sprachen vorgelesen: polnisch, spanisch, deutsch, portugiesisch, arabisch.

Drucken
Anzeige