Moshe Navon beim Geistlichen Abend im Dom in Münster

Rabbiner ruft Christen und Juden zum Einsatz für Frieden auf

Moshe Navon, Landesrabbiner der Liberalen Jüdischen Gemeinde von Hamburg, hat Christen und Juden zum gemeinsamen Einsatz für Frieden aufgerufen. „Nur auf diese Weise können wir Gottes Namen auf Erden heiligen“, sagte Navon nach Angaben der Bischöflichen Pressestelle bei einem Geistlichen Abend zur Fastenzeit im Dom in Münster.

Deren Leitthema ist in diesem Jahr das Vaterunser; Navons Vortrag stand unter den Worten der Gebetsbitte „Geheiligt werde dein Name“. Der Rabbiner erinnerte an die Verehrung des Namens Gottes im Judentum, wo das Aussprechen des Namens Gottes nicht erlaubt ist. Die Gebote ermahnten die Gläubigen, ihr Leben lang den Namen Gottes „in Würde zu tragen, diesen Namen durch Taten und Leben zu heiligen“, so Navon.

Dialog mit dem Dompfarrer

Teile des Vortrags trug der Rabbiner im Dialog mit Dompfarrer Hans-Bernd Köppen vor. Navon bezog neben dem Vaterunser auch die Zehn Gebote und Texte der jüdischen Überlieferung mit ein.