Gespräche mit Vertretern des Bistums Münster

Richter des Bundesfinanzhofs diskutieren in Münster über Kirchensteuer

Rund 40 Richter des Bundesfinanzhofs, der höchsten deutschen Instanz für Steuern und Zölle in München, sind bei ihrem Besuch in Münster auch mit Vertretern des Bistums zusammengetroffen. Im Priester­semi­nar Borromaeum sprach der frühere Generalvikar Norbert Köster über historische Fragen der Kirchensteuer.

Auch der Rechtswissenschaftler Marcel Krumm referierte zu einem kirchensteuerlichen Thema. Über Aspekte staatlicher Einflussnahme auf die Papstwahl und staatskirchenrechtliche Verträge diskutierte Ralf Hammecke, Geschäftsführer der Dialog-Medien und Emmaus-Reisen GmbH.

Zudem stand ein Besuch bei der Türmerin von St. Lamberti auf dem Programm.