Weihe ab 10 Uhr im St.-Paulus-Dom in Münster

Rolf Lohmann wird am Samstag zum Bischof geweiht

Rolf Lohmann (54) wird am Samstag, 8. Juli, zum Weihbischof im Bistum Münster geweiht. Bischof Felix Genn leitet die Weiheliturgie, die um 10 Uhr im St-Paulus-Dom in Münster beginnt. „Kirche-und-Leben.de“ überträgt live: Kurz vor Beginn erscheint auf unserer Startseite ein violetter Balken, der zur Übertragung führt.

Mitweihende sind Lohmanns Vorgänger als Weihbischof am Niederrhein, Weihbischof Wilfried Theising, und der Weihbischof des niederländischen Bistums Utrecht, Theodoris Cornelis Maria Hoogenboom. Zu der Feier werden rund 20 Bischöfe aus Deutschland und den Niederlanden erwartet, darunter der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx.

Wieder fünf Weihbischöfe im Bistum

Papst Franziskus hatte Lohmann am 25. April zum Weihbischof ernannt. Der bisherige Wallfahrtsrektor von Deutschlands zweitgrößtem Pilgerort Kevelaer leitet künftig die Bistumsregion Niederrhein mit Sitz in Xanten. Mit Lohmann hat das Bistum Münster wieder fünf Weihbischöfe. Die weiteren vier: Christoph Hegge ist für die Region Borken-Steinfurt zuständig, Dieter Geerlings für Coesfeld-Recklinghausen, Stefan Zekorn für Münster-Warendorf und Wilfried Theising für den niedersächsischen Teil, den Offizialatsbezirk Oldenburg.

Lohmann, geboren am 21. Februar 1963, wurde 1989 in Münster zum Priester geweiht. Pfarrer und Wallfahrtsrektor war er zunächst in Lippetal-Herzfeld (Heilige Ida, ab 1997), dann in Kevelaer (ab 2011). Zum dortigen Gnadenbild der „Trösterin der Betrübten“ pilgern jährlich mehr als 800.000 Menschen. Dem Domkapitel in Münster gehört Lohmann seit 2007 an.

Sitz- und Stehplätze im Dom

Im Weihegottesdienst empfängt Lohmann die bischöflichen Insignien Bischofsstab, Bischofsring, Mitra und Brustkreuz. Als Wahlspruch hat er sich „Ihr seid das Licht der Welt“ („Vos estis lux mundi“) aus dem Matthäus-Evangelium gewählt.

Im Dom sind einige Plätze für die Familie und Weggefährten des Weihbischofs sowie für Vertreter aus Kirche und Gesellschaft reserviert. Daneben gibt es nach Angaben der Bischöflichen Pressestelle zirka 300 Sitzplätze und mehrere hundert Stehplätze. Die musikalische Gestaltung übernehmen der Domchor, der Mädchenchor, der Knabenchor „Capella Ludgeriana“, die Bläser von „Blechgewand(t)“, die Sopranistin Jutta Potthoff und Domorganist Thomas Schmitz.