Fußballfans feiern Derbygottesdienst vor Revier-Klassiker

Schalker und Dortmunder beten gemeinsam vor dem Anpfiff

Rivalität im Fußballstadion - Eintracht in der Kirche: Fußballfans von Dortmund und Schalke feiern vor dem Revierderby einen gemeinsamen Gottesdienst. Er findet am Donnerstag, 25. April, um 19.09 Uhr im Familienzentrum „Stern im Norden“ in Dortmund (Hirtenstraße 2) statt, wie der Fanclub „Totale Offensive BVB“ des Bundesligisten Borussia Dortmund 09 auf Facebook mitteilte.

Vor dem Derby am nachfolgenden Samstag wollten die christlichen Fans beider Vereine ein „Zeichen für Respekt und Toleranz und gegen Randale“ setzen. Auf Gelsenkirchener Seite nehme die Initiative „Mit Gott auf Schalke“ teil.

Fußballfans: Gegenpart zu den Hooligans

„Wir wollen damit den Gegenpart zu den Hooligans bilden, und wir haben in der Vergangenheit gesehen, dass unser Signal gut ankommt“, erklärte der Vorstand des teilnehmenden BVB-Fanclubs, Oliver Römer. Predigen werde der Superintendent des Kirchenbezirks Rheinland-Westfalen, Burkhard Kurz.

Die Derbygottesdienste finden laut Römer regelmäßig vor den Revier-Krachern wechselweise in Dortmund oder Gelsenkirchen statt. Das Lied „You'll never walk alone“ dürfe in Dortmunder Gottesdiensten nicht fehlen. Mit dabei seien immer wieder Fanbeauftragte beider Seiten. Die Derbygottesdienste gibt es seit 2013. Der erste hat laut Römer in Bochum stattgefunden - „auf neutralem Boden“.