Coming soon: Login KLup

Videos, Quiz und Gebet im Digital-Angebot in Greven 

Smartphone-Schnitzeljagd zu Franziskus‘ Sonnengesang

  • Pünktlich zum Gedenktag des heiligen Franz von Assisi am 4. Oktober hat Tobias Busche aus Greven mit anderen eine digitale Schnitzeljagd zu dessen Sonnengesang entwickelt.
  • Sie übersetzt Franz von Assisis Lobpreis auf die Schönheit von Gottes Schöpfung aus dem 13. Jahrhundert in die Lebenswirklichkeit von Grundschulkindern heute.
  • Mit Smartphone, Bewegung, Videos, Quiz und Action, mit Gesang, Gebet und Gedanken geht es über einen 90 Minuten und 2,5 Kilometer langen Weg ab der St.-Franziskus-Kirche in Reckenfeld.

Action und Smartphone: Das sind zwei Dinge auf einmal, die mancher vielleicht nicht auf Anhieb mit Kirche verbindet. Passt aber sehr gut, findet Tobias Busche – und zückt sein Mobilgerät. Der Pastoralreferent der Pfarrgemeinde St. Martinus Greven steht an der St.-Franziskus-Kirche im Ortsteil Reckenfeld und startet kurz vor dem Patronatstag des Heiligen (4. Oktober) die App „Actionbound“. Darin läuft die selbstgemachte Smartphone-Schnitzeljagd „Sonnengesang des Franz von Assisi“. Sie übersetzt Franz von Assisis Lobpreis auf die Schönheit von Gottes Schöpfung aus dem 13. Jahrhundert in die Lebenswirklichkeit von Grundschulkindern heute. Mit Smartphone, Bewegung, Videos, Quiz und Action, mit Gesang, Gebet und Gedanken.

Die Erklärung, wer der heilige Franziskus war, kommt kindgerecht als flottes Video auf das Handy. Weiter geht es mit einer Landkarte, die zum Spielplatz am Pfarrheim führt. Er ist der „Sonnengesang“-Strophe über „Schwester Sonne“ gewidmet, die „strahlt im Glanz deiner Herrlichkeit“. Und was macht man als Kind in diesem Glanz der Herrlichkeit? Spaß haben und beim Actionbound auf dem Spielplatz um die Wette Sandburgen bauen. Das ist die Aufgabe an dieser Station.

90 Minuten auf 2,5 Kilometern

Tobias BuschePastoralreferent Tobias Busche hat die digitale Schnitzeljagd mitentwickelt. | Foto: Alfred Riese

Auf der 90-minütigen und 2,5 Kilometer langen Rundtour mit etlichen Stationen treffen die Teilnehmer später auch „Bruder Wind“ aus der vierten Strophe, passenderweise auf dem Sportplatz. Nach dem Strophentext und einem Erklärstück heißt die Aufgabe hier: Wer kann länger Luft holen und am besten Quizfragen beantworte? Zurück vor der Kirche ermuntert ein Video, das Lied „Laudato si“ anzustimmen – dann kommt die Belohnung.

Tobias Busche arbeitet als Pastoralreferent in St. Martinus in der Familienpastoral. Den Actionbound hat er zusammen mit seinen Kolleginnen Katharina van Meegeren in Alpen und Sara Krüßel in Ibbenbüren während des Corona-Lockdowns in Online-Zusammenarbeit gestaltet. Gefunden hatten sich die Drei in einer Facebook-Gruppe von Seelsorgerinnen und Seelsorgern im Bistum Münster. „Unsere Idee war, den Sonnengesang mit seiner für Kinder fremden Sprache mit Dingen hier und heute zu verknüpfen“, sagt Tobias Busche. Und: „Unser Familien-Actionbound ist Corona-konform“, nennt der Pastoralreferent einen Vorteil.

Die App Actionbound findet sich in den App Stores. Innerhalb der App gibt es eine Suchfunktion für einzelne Angebote. Für die Aktion der Gemeinde in Greven auf der Homepage www.actionbound.de nach "Der Sonngesang des Franz von Assisi" suchen.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur