Katholische Landjugend feierte Gottesdienst mit außergewöhnlichem Konzept

So war die Disco-Messe in Borkenwirthe

Disco-Messe der KLJB Borkenwirthe.
Disco-Messe der KLJB Borkenwirthe.Videomaterial: KLJB Borkenwirthe
Die Herz-Jesu-Kirche während der Disco-Messe in Borkenwirthe.

So ein Licht und so einen Rhythmus hat es in der Heilig-Kreuz-Kirche in Borkenwirthe lange nicht gegeben: Zum dritten Mal feierte die Katholische Landjugendbewegung (KLJB), unterstützt von einem professionellem DJ-Team, einen außergewöhnlichen Gottesdienst.

350 Teilnehmer hörten während des Gottesdienstes aktuelle Lieder aus den Charts und konnten bei fulminanten Lichteffekten „aus dem Alltag abheben“, wie Pastoralreferent Matthias Winter sagte. Die Lieder hatten die Jugendlichen passend zu dem Motto „Ich mach mein Ding!“ ausgesucht.

Das DJ-Team baute einen Tag vorher zahlreiche Scheinwerfer in der Kirche auf und programmierte die Lichteffekte vier Stunden lang, damit sie zur Liturgie passten. Die Disco-Messe der KLJB kam sehr gut an, wie Chris Peters aus dem Organisations-Team sagte. In zwei Jahren soll es wieder einen ähnlichen Gottesdienst geben.