Coming soon: Login KLup

NRW plant ausnahmsweise Ladenöffnung – was KAB und KKV sagen

Sonntagsöffnung im Advent: Pro und Contra katholischer Verbände

  • Die NRW-Landesregierung will 2020 eine Ladenöffnung an den Nachmittagen der Adventssonntage ausnahmsweise zulassen.
  • Warum der KKV im Bistum Münster das toleriert.
  • Warum die KAB im Bistum Münster das kritisiert.

In der Corona-Pandemie will die NRW-Landesregierung eine Ladenöffnung an den Nachmittagen der Adventssonntage 2020 ausnahmsweise zulassen. Im Interview mit „Kirche-und-Leben.de“ äußern sich die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) im Bistum Münster und der Verband der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung (KKV) im Bistum Münster.

Pro:KKV-Diözesanvorsitzender Norbert Zumbrägel

Contra:KAB-Diözesanpräses Michael Prinz

Darum ist Christen der Sonntag heilig
Die Sonntagsruhe oder „Heiligung des Sonntags“ gehört zu den Grundregeln christlichen Lebens. Das dritte der Zehn Gebote verpflichtet dazu, den Tag des Herrn zu heiligen. Damit ist zum einen der Verzicht auf Arbeit an diesem Tag, zum anderen die Teilnahme an der Sonntagsmesse verbunden.
Die biblischen Hintergründe: Am siebten und letzten Tag der Schöpfung ruhte Gott selber, wie die Bibel im ersten Kapitel des Buchs Genesis schreibt. Darüber hinaus gedenkt besonders die Eucharis­tiefeier am Sonntag der Auferstehung Jesu von den Toten „am ersten Tag der Woche“. | mn

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur