Johannes-Hospiz und Studienförderung Passo Fundo

Spendenzertifikat für zwei Organisationen aus Münster

Der Deutsche Spendenrat hat 16 weiteren gemeinnützigen Organisationen ein Spendenzertifikat verliehen. Darunter sind das Johannes-Hospiz und die Studienförderung Passo Fundo, beide aus Münster.

Mit dem Zertifikat bescheinigen nach Angaben des Spendenrats unabhängige Wirtschaftsprüfer den Organisationen einen sparsamen, transparenten Umgang mit Spendenmitteln. Die Prüfung durch unabhängige Wirtschaftsprüfungsgesellschaften ist demnach bundesweit einmalig.

Ökumenisches Hospiz

Bei der Übergabe würdigte der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesfamilienministerium, Stefan Zierke (SPD), das seit 2017 vergebene Spendenzertifikat. Damit trage der Spendenrat dazu bei, Vertrauen bei Spendern aufzubauen. Zertifikate seien für die Deutschen ein wichtiges Qualitätskriterium.

Das Johannes-Hospiz Münster wird ökumenisch getragen, und zwar vom evangelischen Diakonischen Werk und drei katholischen Partnern: einer Trägergesellschaft der Caritas, der Bischof-Hermann-Stiftung und der St.-Franziskus-Stiftung. Dieser große Krankenhausträger steht in enger Verbindung zum Orden der Mauritzer Franziskanerinnen.

Passo Fundo ermöglicht Stipendiaten ein Studium

Die Studienförderung Passo Fundo ermöglicht nach eigenen Angaben finanziell bedürftigen jungen Menschen in Brasilien, Kenia und Malawi durch ein Stipendium ein Studium. Im Gegenzug erwartet Passo Fundo von den Stipendiaten soziales Engagement in selbst geplanten oder bereits existierenden Projekten. So sollen die Geförderten zu „Multiplikatoren für soziale Gerechtigkeit“ werden.

Dem Verein Passo Fundo gehören 30 Einzelpersonen an. Er arbeitet unter anderem im Eine-Welt-Netz Nordrhein-Westfalen und im Brasilien-Arbeitskreis der Pfarrei St. Liudger im Westen der Stadt Münster mit.

Wer ist der Spendenrat?

Neben den beiden Organisationen aus Münster erhielten unter anderem die Initiative „Ein Herz für Kinder“, Care Deutschland, die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger und „World Vison Deutschland“ das Spendenzertifikat des Spendenrats. Neben diesem bestehen weitere Zertifikate. Bekannt ist etwa das DZI-Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen.

Der Deutsche Spendenrat ist ein gemeinnütziger Dachverband von 66 Spenden sammelnden, gemeinnützigen Organisationen. Mitglieder sind unter anderem das Deutsche Rote Kreuz, der Malteser Hilfsdienst, die von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz. Die Mitgliedsorganisationen setzen nach eigenen Angaben jährlich ein Geldspendenvolumen von rund 910 Millionen Euro um.