Priester hatte sich schon 2018 über Verhalten des Geistlichen beschwert

Strafanzeige gegen früheren leitenden Pfarrer im Bistum Münster

Gegen einen früheren leitenden Pfarrer im Kreis Steinfurt hat ein ehemals dort tätiger Priester Strafanzeige gestellt. Das teilte das Bistum Münster mit. Ein Priester habe sich schon 2018 über das Verhalten des Geistlichen beschwert.

Anzeige
  • Kampanile - Menschen erreichen

Gegen einen früheren leitenden Pfarrer des Bistums Münster im Kreis Steinfurt hat ein ehemals dort tätiger Priester Strafanzeige gestellt. Das teilt die Bischöfliche Pressestelle in Münster mit. Der Priester habe das Bistum über diese Anzeige am 4. August informiert. Nähere Angaben über den Straftatbestand machte die Pressestelle nicht. Einzelheiten lägen auch nicht vor, hieß es aus dem Generalvikariat. Wegen der laufenden Ermittlungen könne das Bistum zurzeit überdies keine weiteren Erklärungen in der Angelegenheit abgeben.

Belasteter Geistliche derzeit beurlaubt 

Der Priester habe sich Ende 2018 über das Verhalten des leitenden Pfarrers beim Bistum beschwert, heißt es in der Pressemitteilung. Das Bistum habe den Priester mehrfach ausdrücklich ermutigt, Strafanzeige zu erstatten, was erst vor Kurzem geschehen sei. Insoweit habe das Bistum auch nicht reagieren können.

Der frühere leitende Pfarrer sei derzeit auf eigenen Wunsch beurlaubt und beziehe aktuell kein Gehalt vom Bistum Münster. Der Wunsch nach Beurlaubung steht laut Mitteilung der Pressestelle nicht im Zusammenhang mit der Strafanzeige. 

Drucken
Anzeige
  • Komm in den KLup
Anzeige
  • Mess-Stipendien
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur