___STEADY_PAYWALL___

Bischöfe raten hingegen zu stärkerem Infektionsschutz

Tansanias Präsident: Gott schützt vor Covid – Impfung unnötig

  • In Tansania herrscht zwischen Kirche und Staat ein Konflikt hinsichtlich des weiteren Corona-Kurses.
  • Während Präsident John Magufuli sich gegen Impfungen aussprach und die Tansanier dazu aufrief, auf Gott zu vertrauen, empfahl die Bischofskonferenz, Schutzmaßnahmen gegen das Virus zu ergreifen.
  • Der Präsident behauptet, sein Land sei bereits seit Monaten frei vom Coronavirus; Beobachter äußerten jedoch Zweifel.
Anzeige
  • DKM Fundraising Spender finden!

In Tansania herrscht zwischen Kirche und Staat ein Konflikt hinsichtlich des weiteren Corona-Kurses: Präsident John Magufuli sprach sich gegen Impfungen aus und rief die Tansanier dazu auf, auf Gott zu vertrauen. Dieser habe das Land ein Jahr lang von der Pandemie verschont, so der Staatschef laut der Zeitung „The Citizen“ (Donnerstag). Damit befindet sich Magufuli auf Konfrontationskurs zu der katholischen Kirche im Land, die vor einer „neuen Infektionswelle“ warnte.

Am Dienstag hatte Erzbischof Gervas John Mwasikwabhila Nyaisonga die Tansanier zur Vorsicht aufgerufen. In einem Brief teilte der Vorsitzende der Bischofskonferenz mit: „Unser Land ist keine Insel.“ Deshalb habe man angesichts der steigenden Fallzahlen in Afrika „allen Grund“, sich vor einer Infektion zu schützen. Der Geistliche sprach sich für das Tragen von Masken und verstärkte Hygienemaßnahmen aus.

Beobachter zweifeln Aussagen den Präsidenten an

Die Regierung in Dodoma reagierte nicht direkt auf die Warnung der Bischöfe, aber am Mittwoch verkündete Magufuli: „Wir blieben über ein Jahr vom Virus verschont, weil Gott dazu imstande ist.“ Das ostafrikanische Land dürfe nicht zum Versuchslabor für „gefährliche“ Impfstoffe werden, so der zunehmend autokratisch regierende Präsident. Er behauptet, sein Land sei bereits seit Monaten frei vom Coronavirus; Beobachter äußerten jedoch Zweifel.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Streffing Krimis
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur