Öffentliche Einführung am 28. Januar

Theising nimmt Arbeit im Offizialat auf

Weihbischof Wilfried Theising hat heute seinen neuen Arbeitsplatz im Bischöflich Münsterschen Offizialat besucht. Nach einem gemeinsamen Morgengebet in der Kapelle des St. Antoniushauses begrüßten Mitglieder des Bischofsrats, der Mitarbeitervertretungen des Bischöflich Münsterschen Offizialats, des Landes-Caritasverbands und enge Mitarbeiter ihren neuen Offizial.

Theising, der zuvor Prälat Peter Kossen seine Entpflichtungsurkunde überreicht hatte, begrüßte als neuen Stellvertreter Monsignore Bernd Winter. Im Anschluss an den Termin machten Theising und Winter einen Besuch in den Gebäuden und Büros des Offizialats.

Vor allem den Gemeinden vor Ort helfen

Der neue Offizial Wilfried Theising (rechts) und sein Stellvertreter Monsignore Bernd Winter. | Foto: pd
Der neue Offizial Wilfried Theising (rechts) und sein Stellvertreter Monsignore Bernd Winter. | Foto: pd

Er finde es schön, in dieser kleinen Runde den Anfang zu machen, sagte Theising, und er freue sich über die Türen, die ihm hier überall geöffnet würden. Das Oldenburger Land sei ihm nicht fremd, er kenne hier viele Pfarrer und habe 1989 als junger Priester zur Aushilfe in Neuenkirchen, zeitweilig auch in Westerstede, Augustfehn und Oldenburg gearbeitet. Mit seinem Vorgänger Bischof Heinrich Timmerevers verbinde ihn eine lange Freundschaft.

In Xanten sei er in erster Linie in der Seelsorge tätig gewesen, erklärte Theising. Die Übernahme einer Kirchenbehörde sei für ihn daher ein großer Schritt. Die Kirchenverwaltung dürfe nicht nur für sich selbst da sein, sondern müsse vor allem den Gemeinden vor Ort helfen, zitierte Theising den Münchner Kardinal Marx. „In der Verwaltung geht es darum, gerecht zu handeln. Und wir müssen hoffen, dass wir es den Menschen vermitteln können, dass es gut es, dass es uns gibt.“

Öffentliche Einführung am 28. Januar

Mitte Januar wird Wilfried Theising nach Vechta ziehen. Seine öffentliche Einführung als bischöflicher Offizial und Weihbischof findet am 28. Januar 2017 statt. Um 10.00 Uhr zelebriert Bischof Felix Genn mit ihm den Gottesdienst in der Propsteikirche St. Georg, anschließend sind alle Gäste zum Empfang in das Rathaus geladen. Bis dahin wird Weihbischof Theising aber schon erste Termine im Offizialatsbezirk Oldenburg wahrnehmen.