Gottesdienst und Empfang

Theising wird am 28. Januar als Offizial in Vechta eingeführt

Weihbischof Wilfried Theising.
Weihbischof Wilfried Theising.Foto: Michael Bönte

Weihbischof Wilfried Theising (54) wird am 28. Januar in sein neues Amt als Offizial in Vechta eingeführt. Bischof Felix Genn feiert aus diesem Anlass einen Gottesdienst um 10.00 Uhr in der Vechtaer Propsteikirche Sankt Georg, wie das Offizialat in Vechta am Donnerstag mitteilte. Im Anschluss ist ein Empfang im Rathaus geplant.

Theising, bislang im Bistum Münster für die Region Niederrhein zuständig, war am 21. Oktober zum neuen Leiter des Offizialats in Vechta ernannt worden. Er tritt die Nachfolge von Bischof Heinrich Timmerevers (64) an, der im August an die Spitze des Bistums Dresden-Meißen gewechselt war. Theising ist der zwölfte Offizial und dritte Weihbischof in Vechta.

Das Bischöflich Münstersche Offizialat (BMO) weist ausdrücklich darauf hin, dass für diesen Termin keine persönlichen Einladungen ausgesprochen werden. Vielmehr sei jeder eingeladen, am Gottesdienst und Empfang teilzunehmen und den neuen Offizial zu begrüßen. Der traditionelle Neujahrsempfang des BMO entfällt für 2017.