Kirchenrechtler reagiert auf „Kirche+Leben“-Interview mit Weihbischof Geerlings

Theologe Schüller: Frauen an Bischofswahlen beteiligen

Der Münsteraner Kirchenrechtler Thomas Schüller hat sich der Forderung von Weihbischof Dieter Geerlings angeschlossen, Frauen stärker an kirchlichen Entscheidungen zu beteiligen. Neben dem nur aus Geistlichen bestehenden Domkapitel sollte auch ein Frauen-Gremium bei einer Bischofswahl mitbestimmen, sagte Schüller dem Internetportal domradio.de.

Die meisten Domkapitel in Deutschland wählen den neuen Bischof aus einer Dreierliste des Papstes. Schüler sprach von einem innovativen Vorschlag, „wo man Frauen wirklich in der Kirche in Entscheidungspositionen setzen kann“.

Gegen Frauen als Beraterinnen im Domkapitel

Den Appell des emeritierten Münsteraner Weihbischofs Geerlings im Interview mit „Kirche+Leben“, Frauen als Beraterinnen im Domkapitel mitwirken zu lassen, lehnte der Theologe jedoch ab. Hier habe sich der Weihbischof „das falsche Objekt für seine berechtigte Forderung“ ausgesucht, sagte Schüller. „Was Frauen heute wollen, ist nicht brav beraten, wenn sie denn gewünscht sind und wenn man sie einlädt, sondern sie wollen mitentscheiden.“