Namen und Nachrichten

Thomas Frings wird Pfarrvikar in Köln

Thomas Frings wird ab dem 1. November für fünf Jahre ins Erzbistum Köln abgeordnet. Er wird dort im sogenannten „Sendungsraum Köln-Innenstadt“ als Pfarrvikar eingesetzt werden. Dies teilte die Bischöfliche Pressestelle Münster mit. Frings ist bereits jetzt im Erzbistum Köln als Subsidiar an der Pfarrei Maximilian Kolbe in Köln-Porz eingesetzt. Im „Sendungsraum“ sollen künftig die katholischen Innenstadt-Seelsorgebereiche in Köln zusammenarbeiten. Rund 38.500 Katholiken leben hier. Die Leitung des Sendungsraums liegt bei Pfarrer Dominik Meiering, dem früheren Generalvikar des Erzbistums Köln. Frings wird seinen pastoralen Schwerpunkt an den Pfarreien Herz Jesu und St. Mauritius im Seelsorgebereich „Zwischen Zülpicher Platz und Griechenmarkt“ haben.