Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

Wenn entschieden werden muss, wem medizinisch geholfen wird

Triage - was bedeutet das?

Was bedeutet Triage?

Das Wort kommt aus dem Französischen und bedeutet übersetzt "Auswahl" oder "sortieren".

Im Falle der Corona-Pandemie geht es um die ärztliche Entscheidung, wer eine intensivmedizinische Behandlungt erhält, wenn nicht genügend Ressourcen für alle vorhanden sind.

Anzeige

"Triage" heißt eine Methode in der Medizin, um in Notfällen oder bei einer Katastrophe die Patienten auszuwählen, die zuerst versorgt werden. Das Wort kommt aus dem Französischen und bedeutet übersetzt "Auswahl" oder "sortieren". Das Bundesverfassungsgericht entschied am Dienstag, dass der Bundestag gesetzliche Vorgaben für eine Triage machen muss, damit beispielsweise Behinderte nicht benachteiligt werden.

Der Begriff stammt aus der Militärmedizin, wo es um die Versorgung der Verletzten auf dem Schlachtfeld geht. Er wird aber auch in der Notfallmedizin oder dem Zivilschutz verwendet, etwa bei Katastrophen, Terroranschlägen oder Pandemien. Dazu wurden strukturierte Triage-Instrumente entwickelt.

Unterschied zwischen Geimpften und Ungeimpften?

Im Falle der Corona-Pandemie geht es vor allem um die ärztliche Entscheidung, wer eine intensivmedizinische Behandlung oder ein Beatmungsgerät erhält, wenn nicht genügend Ressourcen für alle vorhanden sind. Um eine ethisch fragwürdige Priorisierung zu vermeiden, hatten deutsche medizinische Fachorganisationen Kriterien für eine Triage entwickelt und zur Diskussion gestellt. Kriterien sind dabei der Patientenwille und die Überlebenschance. Das Alter soll nicht maßgeblich sein. Diskutiert wird, ob zwischen Geimpften und freiwillig Ungeimpften unterschieden werden soll.

Erste Ansätze für eine Triage gab es im 16. Jahrhundert, als der österreichische Kaiser Maximilian I. eine Sanitätseinheit zur Versorgung verwundeter Soldaten schuf. Das Vorgehen wurde mit den Fortschritten der Medizin in verschiedenen Kriegen weiterentwickelt. Den Begriff Triage prägte der französische Sanitätsdienst seit den Zeiten der Französischen Revolution. Es ging darum, die Soldaten zuerst zu behandeln, die man schnell wieder in den Kampf schicken konnte.

Drucken
Anzeige