Coming soon: Login KLup

„Panikrocker“ unterstützt Aktion „Weihnachtsmannfreie Zone“

Udo Lindenberg malt Nikolaus mit E-Gitarre

  • Udo Lindenberg (74) hat den heiligen Nikolaus mit E-Gitarre gemalt.
  • Das Bild verstehe man als „große Wertschätzung des ehrenamtlichen Engagements“ durch den „Panikrocker“, so das Bonifatiuswerk.
  • Es ist ein Dankeschön für Ehrenamtliche und nicht käuflich zu erwerben.

Udo Lindenberg (74) hat den heiligen Nikolaus mit E-Gitarre gemalt. Postkarte und Plakat in der Kampagne „Weihnachtsmannfreie Zone“ des Bonifatiuswerks sollen als Dankeschön für Kinder und Jugendliche eingesetzt werden, die zum Nikolaustag anderen Gutes tun, kündigt das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken an. Die Kampagne mit dem Slogan „Echt gut“ wolle Zeichen für den „echten“ Nikolaus setzen und für „Orte guter Taten, um die menschlichen und respektvollen Züge der Gesellschaft hervorzuheben“.

Die bundesweite Nikolausaktion des Bonifatiuswerks werde am 3. Dezember in einer Einrichtung in Hamburg eröffnet, hieß es. Dabei werden bedürftige und wohnungslose Menschen mit Lunchpaketen versorgt und mit einem Geschenk bedacht. Auch die Karte mit Lindenbergs Nikolausbild ist dabei.

„Lassen wir den Background von Nikolaus wirken“

Das Bild verstehe man als „große Wertschätzung des ehrenamtlichen Engagements“ durch den „Panikrocker“, sagt der Generalsekretär des Bonifatiuswerks, Georg Austen. Nikolaus-Postkarte und Plakat sind nicht käuflich zu erwerben.

„Einfach toll, wenn wir uns für den Schutz der Menschen disziplinieren und einfach Gutes tun für uns und für die anderen, gerade für Kinder und Bedürftige“, sagt Lindenberg. „Lassen wir in diesen verrückten Zeiten die Power der Musik und den Background von Nikolaus wirken, wenn uns alles andere gerade den Atem raubt.“

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur