Coming soon: Login KLup

Rückgang um vier Prozentpunkte in Deutschland laut Forsa-Erhebung

Umfrage: Nur 14 Prozent vertrauen katholischer Kirche

Das Vertrauen in die katholische Kirche ist einer Forsa-Umfrage zufolge im vergangenen Jahr zurückgegangen. Der Kirche schenkten 14 Prozent laut Forsa ihr Vertrauen. Papst Franziskus steht etwas besser da, büßte aber auch ein.

Das Vertrauen in die katholische Kirche und den Papst ist einer Forsa-Umfrage zufolge im vergangenen Jahr zurückgegangen. Dem Papst schenkten 29 Prozent der Deutschen ihr Vertrauen, seiner Kirche 14 Prozent, heißt es in einem am Montag in Köln veröffentlichten „Institutionen-Ranking“ des Markt- und Meinungsforschungsinstituts Forsa im Auftrag des RTL/ntv-Trendbarometers. Im Vergleich zum Vorjahr büßte Franziskus demnach fünf Prozentpunkte ein, bei der katholischen Kirche waren es vier Prozentpunkte weniger.

Damit verzeichneten beide Institutionen gemeinsam mit den Sparkassen und Unternehmern die größten Vertrauensverluste. Der Zentralrat der Juden habe im vergangenen Jahr hingegen an Vertrauen dazugewinnen können. Insgesamt 40 Prozent der Deutschen trauen laut der Forsa-Umfrage dieser Institution. Der Zentralrat legte demnach um sechs Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr zu und erzielte somit den größten Vertrauenszuwachs, noch vor der Bundeswehr, die fünf Prozentpunkte - auf 45 Prozent - zulegte.

Wem die Deutschen am meisten vertrauen

Das größte Vertrauen bringe die deutsche Gesellschaft der Polizei (80 Prozent), Ärzten (80 Prozent) und Universitäten (77 Prozent) entgegen, so die Umfrage weiter. Das geringste Vertrauen genießen demnach der Islam (9 Prozent), Manager (8 Prozent) und Werbeagenturen (3 Prozent). Während in dem vor einem Jahr veröffentlichten Institutionen-Ranking für fast alle Institutionen ein Vertrauensrückgang verzeichnet worden war, schenken die Deutschen laut der aktuellen Umfrage Anfang 2020 insgesamt 15 der insgesamt 25 wichtigsten nicht-politischen Institutionen das gleiche oder sogar etwas größeres Vertrauen.

Außer Polizei, Ärzten und Universitäten erreichten das Bundesverfassungsgericht (74 Prozent), der eigene Arbeitgeber (68 Prozent), die für Strom, Gas, Wasser und Entsorgung zuständigen kommunalen Unternehmen (67 Prozent) sowie die Gerichte (66 Prozent) die höchsten Vertrauenswerte, so die Umfrage weiter. Dahinter rangierten die Meinungsforschungsinstitute (59 Prozent), das Medium Radio (54 Prozent), die evangelischen Kirche (36 Prozent), Sparkassen (33 Prozent) und das Fernsehen (30 Prozent).

Anhänger der AfD misstrauen der Forsa-Umfrage zufolge fast allen relevanten Institutionen. „Das Ranking macht erneut deutlich, wie tief der Graben zwischen der AfD-Gefolgschaft und der Mehrheit der Deutschen ist“, sagte forsa-Chef Manfred Güllner der Mediengruppe RTL.

Drucken