WWF: Auch Schneespray ist nicht kompostierbar

Umweltschützer fordern Weihnachtsbäume ohne Lametta

„Früher war mehr Lametta!“ Loriots Kultspruch ist ganz im Sinne von Christoph Heinrich, dem Vorstand Naturschutz im WWF Deutschland: „Lametta bitte weglassen. Und auch Schneespray. Beides ist nicht umweltverträglich kompostierbar“, sagte er dem „Spiegel“ (Samstag).

Für nicht sinnvoll hält der Naturschützer auch die Idee, Plastikbäume zu kaufen: „Auf keinen Fall. Es sei denn, man benutzt diesen Baum ein Leben lang. Aber das macht ja niemand.“ Es sei nicht nötig, aus ökologischen Gründen auf einen Baum zu verzichten, so Heinrich weiter: „Weihnachtsbäume sind eine schöne Tradition.“ Aber sie stammten meist von Plantagen und würden vor dem Verkauf stark mit Chemikalien behandelt.

Auf nachhaltige Waldwirtschaft achten

Besser seien daher Bio-Weihnachtsbäume oder Bäume mit FSC-Siegel aus nachhaltiger Waldwirtschaft. Außerdem seien heimische Kiefern oder Fichten grundsätzlich umweltverträglicher als die beliebte Nordmanntanne.
Darüber hinaus empfiehlt der WWF-Experte, beim Geschenkpapier nicht verschwenderisch zu sein: „Ich rate dazu, die Geschenke auch mal symbolisch zu verpacken.“ Oft reiche es auch aus, „eine Schleife drumzumachen“.

Heinrichs weitere Tipps für ein nachhaltiges Weihnachtsfest: „Bitte keine Tiere verschenken! Und beim Weihnachtsessen auf die Menge achten. Vieles wandert später in den Müll. Wir denken, der Überfluss gehöre an Weihnachten dazu. Warum eigentlich?“