Anzeige
Komm in den Login KLup
___STEADY_PAYWALL___

Gemeinschaftsstiftung für das Bistum Münster freut sich weiter über D-Mark

Urlaubsmünzen für soziale Projeke - Caritas knackt 100.000 Euro-Marke

  • Die Marke von 100.000 Euro Erlös ist im elften Jahr der Restdevisen-Sammelaktion der Caritas im NRW-Teil des Bistums Münster überschritten worden.
  • Das Geld fließt in die Caritas Gemeinschaftsstiftung für das Bistum Münster, sodass aus den Erträgen dauerhaft soziale Projekte gefördert werden können.
  • Zwischen 8.000 und 13.000 Euro jährlich kommen dabei zusammen.
Anzeige

Die Marke von 100.000 Euro Erlös ist im elften Jahr der Restdevisen-Sammelaktion der Caritas im NRW-Teil des Bistums Münster überschritten worden. Das Geld aus dem Umtausch fließt seit 2010 in den Kapitalstock der Caritas Gemeinschaftsstiftung für das Bistum Münster, sodass aus den Erträgen dauerhaft soziale Projekte gefördert werden können. Dies teilt die Pressestelle des Diözesancaritasverbandes mit.

Etwa 8.000 Euro kommen in der Regel jährlich an nicht verbrauchten Urlaubsmünzen und D-Mark beim Diözesancaritasverband Münster zusammen, in manchen Jahren waren es auch bis zu 13.000 Euro. „An die 1.500 Sammeldosen sind vor Ort aufgestellt und kommen nach und nach gefüllt zurück“, erklärt Tobias Glose, Geschäftsführer der Stiftung. Das summiere sich zu Zentnern an Münzen, die von einer Spezialfirma bei Aachen sortiert und zurück in die Heimatländer transportiert werden, heißt es in der Mitteilung weiter.

 

D-Mark weiterhin beliebt

 

Auch wenn die Euro-Umstellung lange zurückliege, „macht die D-Mark noch einen großen Teil des Erlöses aus“, sagt Glose. Deutlich werde aber in der Tabelle der Einzelbeträge, dass eben viele Reiseländer außerhalb des Euro-Raums liegen. Mit an der Spitze stünden in der Liste die Schweiz und Großbritannien, zunehmend aber auch die östlichen Länder der Europäischen Union.

„Wir freuen uns weiterhin über übriggebliebenes Urlaubsgeld und noch nicht eingetauschte D-Mark-Münzen“, sagt Tobias Glose. Viele Banken sammeln für die Caritas, Sammeldosen stehen auch in Apotheken und vielen sozialen Einrichtungen.

Drucken
Anzeige