Video-Kommentar zu den vielen Angeboten der Gemeinden im Bistum Münster

Valentinstag: Warum kann Kirche nicht immer so einladend sein?

Kirche+Leben-Redakteurin Marie-Theres Himstedt
Kirche+Leben-Redakteurin Marie-Theres Himstedt fragt sich, warum Kirche nicht immer so einladend sein kann, wie mit ihren Angeboten zum Valentinstag.Video: Marie-Theres Himstedt
Kirche+Leben-Redakteurin Marie-Theres Himstedt

60 Veranstaltungen zum Valentinstag, vom Niederrhein bis Wilhelmshaven, das hat „Kirche+Leben“-Redakteurin Marie-Theres Himstedt begeistert. Warum kann Kirche nicht immer so einladend sein?

Die einen lieben ihn, die anderen hassen ihn: Valentinstag. Seit einigen Jahren haben auch die Kirchen den Tag der Verliebten für sich entdeckt. Schließlich ist der heilige Valentin der Ursprung dieses Kults. Ich behaupte: Noch nie war das Angebot im Bistum Münster so groß. Meine Kirche präsentiert sich sehr einladend und offen.

60 Veranstaltungen, Segensfeiern, Kochkurse, Konzerte, Bands mit Liebesliedern und Gesprächsangebote, Lesungen und Schauspiel vom Niederrhein bis Wilhelmshaven, von Oer Erkenschwick bis Warendorf - das hat mich begeistert.

Toll, was sich die Pfarrgemeinden und Familienbildungsstätten alles haben einfallen lassen. Toll, was für eine offene, einladende Seite Kirche von sich zeigt. Diese herzliche Art, mit denen alle Menschen, ob allein lebend, oder verpartnert mit wem auch immer, eingeladen ist mir neu.c heißt es zum Beispiel in der Ankündigung von St. Johannes aus Rheine. So gefällt mir meine Kirche!

Einladen, über den Trauschein und das Geschlecht hinaus

Eingeladen, auch über den Trauschein oder das Geschlecht hinaus - auf einmal geht das also. Im Namen der Liebe ist vieles möglich.

Ich wünsche mir, dass unsere Kirche sich nicht nur am Valentinstag allen Menschen so öffnet.