Coming soon: Login KLup

Kardinal Reinhard Marx als Koordinator bestätigt

Vatikan beruft erstmals Frauen in Wirtschaftsrat - zwei aus Deutschland

Erstmals hat der Vatikan sechs Frauen in seinen Wirtschaftsrat berufen, zwei davon aus Deutschland: die Berliner Finanzspezialistin Marija Kolak und die Düsseldorfer Juristin Charlotte Kreuter-Kirchhof. Kardinal Marx wurde als Koordinator bestätigt.

Erstmals hat der Vatikan sechs Frauen in seinen Wirtschaftsrat berufen, darunter zwei Deutsche: Marija Kolak aus Berlin, Präsidentin des Bundesverbands der Volks- und Raiffeisenbanken, und die Düsseldorfer Juraprofessorin Charlotte Kreuter-Kirchhof. Sie ist zudem Vorsitzende des katholischen Hildegardis-Vereins. Er führt seit 2015 ein Mentoring-Programm zur Steigerung des Anteils von Frauen in Führungspositionen der katholischen Kirche durch.

Koordinator des Päpstlichen Rats für die wirtschaftlichen Angelegenheiten bleibt der Münchner Kardinal Reinhard Marx. Er leitet den Wirtschaftsrat seit dessen Gründung 2014. Außerdem gehört er seit 2013 dem päpstlichen Beratergremium zur Kurienreform, dem sogenannten Kardinalsrat, an.

Bätzing: Beraterinnen sind wichtige Zeichen

Charlotte Kreuter-KirchhofDie Düsseldorfer Juraprofessorin Charlotte Kreuter-Kirchhof ist eine von sechs Frauen, die erstmals in den vatikanischen Wirtschaftsrat berufen wurden. | Foto: www.hildegardis-verein.de

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Bischof Georg Bätzing, nannte die erstmalige Ernennung von Beraterinnen für den Rat ein „wichtiges Zeichen“. In Rom werde so die Kompetenz von Frauen aufmerksam wahrgenommen und genutzt. Mit Kreuter-Kirchhof sei eine international anerkannte Juristin berufen worden.

Kolak wiederum sei in der Bankenwelt eine hoch anerkannte Expertin, die bereits ihre hohe ökonomische Kompetenz unter Beweis gestellt habe. Mit Kardinal Marx als Koordinator des Wirtschaftsrats setze der Papst auf Kontinuität. Seine Expertise sei in Rom und „bei uns“ in der Bischofskonferenz unverzichtbar.

Was ist der Vatikanische Wirtschaftsrat?
Der Wirtschaftsrat hat die Aufgabe, die Durchführung der wirtschaftlichen Angelegenheiten des Heiligen Stuhls aufmerksam zu verfolgen. Zudem soll er über die Strukturen sowie über die administrativen und finanziellen Aktivitäten der Behörden der Römischen Kurie, der mit dem Heiligen Stuhl verbundenen Einrichtungen und des Staates der Vatikanstadt wachen. Das Gremium besteht aus 15 Mitgliedern - acht werden aus den Kardinälen und Bischöfen ausgewählt, sieben sind Laien und Experten aus verschiedenen Nationen, die über Finanzkompetenz und anerkannte Professionalität verfügen.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur