Mitarbeiterin vom Dienst freigestellt

Verdacht auf unangemessenes Verhalten in Kita in Nordwalde

In der Kindertageseinrichtung Wemhoff in Nordwalde besteht der Verdacht, dass eine Mitarbeiterin sich Kindern gegenüber unangemessen verhalten hat und dass dies einen Fall sexualisierter Gewalt darstellt. Die Pfarrei St. Dionysius als Trägerin der Einrichtung hat die Frau unverzüglich vom Dienst freigestellt, teilt die Bischöfliche Pressestelle Münster mit.

Parallel sei Anzeige bei der Polizei erstattet worden. Zudem wurden die zuständigen Stellen im Bischöflichen Generalvikariat Münster und beim Jugendamt der Kreisverwaltung Steinfurt eingeschaltet. Den Fall gemeldet habe eine Kollegin der Frau.

Eltern wurden informiert

Die Eltern der betroffenen Kinder seien in einem Elterngespräch, an dem Pfarrer Ulrich Schulte Eistrup teilgenommen habe, persönlich informiert worden. Die Eltern der weiteren in der Kita betreuten Kinder seien per Brief über den Vorfall in Kenntnis gesetzt worden.

Die weitere Aufarbeitung des Falles liegt laut Generalvikariat zunächst bei den Strafverfolgungsbehörden. Im Interesse der betroffenen Kinder werde die Pfarrei keine weiteren Auskünfte zu dem Vorfall geben.