___STEADY_PAYWALL___

Freiluft-Ausstellung mit zwölf Porträts von „Lichtgestalten“

Warum Bauzäune in Steinfurt im Pfarrhausgarten stehen

Video: Marie-Theres Himstedt
Bauzaun der Ausstellung in Steinfurt
  • Etwas andere Bauzäune stehen derzeit im Pfarrgarten in Steinfurt-Borghorst.
  • Sie zeigen Menschen, die sich besonders um andere verdient gemacht haben.
  • „Lichtgestalten“ lautet der Titel der Ausstellung bis Ostern, die coronagerecht und öffentlich zugänglich ist.
Anzeige
  • DKM Fundraising Spender finden!

Etwas andere Bauzäune stehen derzeit im Pfarrgarten der Kirche St. Nikomedes in Steinfurt-Borghorst: Sie zeigen Menschen, die sich besonders um andere verdient gemacht haben - zum Beispiel Intensivpfleger Michael Brockmann, der im Marienhospital Steinfurt arbeitet. „Lichtgestalten“ lautet der Titel der Ausstellung bis Ostern, die coronagerecht und öffentlich zugänglich ist.

Der Zugang ist ausschließlich durch das Tor am Kindergarten St. Josef möglich. Von dort geht es mit einem Mund-Nasen-Schutz und auf Abstand links herum über den angelegten Gehweg. Der Ausgang ist am Heimannplatz.

Begegnung auf dem Weg

Der Öffentlichkeitsausschuss der Pfarrei St. Nikomedes hat die „Lichtgestalten“ in den vergangenen Wochen zusammengetragen und die Ausstellung vorbereitet. „Dunkelheit kann Dunkelheit nicht vertreiben, nur Licht kann das. Hass kann Hass nicht vertreiben, nur Liebe kann das.“ Mit diesem Zitat des Bürgerrechtlers Martin Luther King möchten die Organisatoren alle einladen, auf dem Weg durch den Pfarrgarten Menschen zu begegnen, die diesen Satz mit Leben erfüllt haben – in Steinfurt und an vielen Orten in der Welt.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Streffing Krimis
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur