___STEADY_PAYWALL___

Zehn schnelle Fragen an den Coesfelder Pastoralreferenten über sein neues Buch

Warum ist Gott wie Husemann, Daniel Gewand?

Anzeige

Seit mehr als zehn Jahren ist Daniel Gewand (37) regelmäßig bei „Kirche in 1LIVE“ zu hören, dem Verkündigungsformat auf der jungen Radiowelle des WDR. In Coesfeld arbeitet er als Pastoralreferent vor allem in dem Projekt „Frei.Raum.Coesfeld“, einem Angebot für junge Erwachsene. Seine besten 1LIVE-Beiträge hat Gewand jetzt als Buch herausgegeben. In zehn schnellen Fragen sagt er, was Gott mit einem Büdchen und dem 1. FC Köln zu tun hat und warum es nötig war, in einem Beitrag „scheiße“ zu sagen.

Herr Gewand, wer, bitte, ist Husemann?

Husemann ist der Budenbesitzer der Bude meiner Kindheit in Duisburg-Neumühl. Als Kind und Jugendlicher habe ich mir regelmäßig bei ihm eine gemischte Tüten gekauft.

Warum ist Gott wie Husemann?

Naja, zumindest gibt es einige Parallelen und die beschreibe ich in der Titelgeschichte des Buches: Husemann war immer da, Husemann hat zugehört und bei Husemann gab es alles, was du brauchst. Genau das sind für mich Eigenschaften Gottes: Er ist da, er hört zu und bei ihm gibt es alles, was ich brauche.

Warum musste Ihr Buch „Gott ist wie Husemann“ heißen?

Der Titel soll irritieren und neugierig machen. Und wenn man sich das Cover genau anguckt, steht da: „Gott ist“. Das glaube ich und das ist die Kernaussage des Buches.

Sind 90 Sekunden nicht definitiv zu kurz, um was Profundes über Gott und Glaube zu sagen?

Um ein theologisches Traktat darzustellen und zu diskutieren, sind 90 Sekunden in der Tat etwas knapp. Ich diskutiere jedoch keine Traktate, sondern erzähle von meinen Glaubens-Erfahrungen. Die sind profund, sollen ermutigen, selber weiterzudenken und zu glauben.

„Einmal Christ, immer Christ“, heißt eine Geschichte. Da geht’s auch um den 1. FC Köln. Aus dem FC kann man austreten, aus der Kirche machen das auch gerade viele. Warum bleiben Sie drin?

Das Buchcover.
BUCH-TIPP
Daniel Gewand: Gott ist wie Husemann, 111 Seiten, Aschendorff-Verlag, 14,80 Euro
Dieses Buch bestellen...

Der FC-Claim lautet „Spürbar anders.“ Und genau so habe ich Kirche erlebt. Trotz oder gerade wegen des Missbrauchsskandals und vieler anderer Herausforderungen bleibe ich drin und möchte dazu beitragen, dass Kirche als Freiraum und als Bereicherung erfahren wird. Gerne spürbar anders. Oder um es mit dem Claim vom Bistum Münster zu sagen: „Für Dein Leben gerne.“

Was haben Sie vom Radioformat „Kirche in 1LIVE“?

"Kirche in 1LIVE" ist für mich ein Lernort und Realitäts-Check. Ich komme aus meiner Kirchenblase raus und nehme wahr, welche Themen junge Menschen beschäftigen, welche Rolle Gott, Glaube und Kirche dabei spielen. Und ich höre genau zu, wie bei 1LIVE gesprochen wird.

Sie sagen allen Ernstes „Echte Scheiße“ in Ihrem Buch. Ausgerechnet da, wo es um Wunder geht. Warum muss das sein?

Ich sage das, weil es so war. Und weil 1LIVE Hörer*innen das auch so sagen würden. Und dann finde ich es in Ordnung, auch bei einer Geschichte über Wunder meine Gefühle klar zu benennen. Und ganz ehrlich: Ich hatte mein Handy verloren. Das war „Echte Scheiße“. Genauso wie es ein „echtes Wunder“ war, dass es wieder aufgetaucht ist.

Wieso ist die Kirche wie Ihr Fitnessstudio?

Als Kirche haben wir ein großes Potenzial mit unterschiedlichen Formaten und verschiedenen Typen, zu allen möglichen Zeiten ganz verschiedene Menschen anzusprechen. Kirche nutzt dieses Potenzial leider zu wenig. Mein Fitnessstudio ist da weiter. Wir sollten davon lernen.

Und warum wie Ihre Currywurstbude?

Das ist eine Vision. Ich stelle mir Kirche vor, die einfach da ist und das Leben der Menschen bereichert. Ich wünsche mir Kirche passagerer, wie meine Currywurstbude.

Wer sollte Ihr Buch unbedingt lesen – und wer besser nicht?

Wer theologische Traktate erwartet, sollte das Buch besser nicht lesen, denn ich erzähle von meinen Alltags-Erfahrungen mit Gott, Glaube und Kirche. Wer sich inspirieren lassen will, Lust auf kurze Geschichten hat und daran glaubt, Gott in seinem Leben zu begegnen, der wird das Buch mit Gewinn lesen.

Drucken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur