Erna de Vries zu Gast in Bischöflicher Roncalli-Schule Ibbenbüren

Was eine Auschwitz-Überlebende Schülern zu sagen hat

Erna de Vries erzählt in der Roncalli-Schule Ibbenbüren, wie sie als junge Frau das KZ Auschwitz überlebte.
Erna de Vries erzählt in der Roncalli-Schule Ibbenbüren, wie sie als junge Frau das KZ Auschwitz überlebte.Video: Michael Bönte, Martin Schmitz
Erna de Vries auf dem Podium in der Roncalli-Schule Ibbenbüren.

Erna de Vries hat als junge Frau die Schrecken des Konzentrationslagers Auschwitz überlebt. Heute ist sie 95 Jahre alt. Doch zur Ruhe kommt sie nicht. Es ist ihr ein Herzensanliegen, die Erinnerung wach zu halten und den Holocaust-Opfern eine Stimme zu geben, „die ohne Namen, ohne Grabstein“ sonst in Vergessenheit geraten würden.

Seit mehr als 20 Jahren erzählt Erna de Vries in Schulen von ihren Erlebnissen. Die Schülerinnen und Schüler der Bischöflichen Roncalli-Realschule in Ibbenbüren sind tief beeindruckt. Und sie sind sich bewusst, dass es nicht mehr lange die Möglichkeit gibt, von Zeitzeugen über die Gräueltaten des Nationalsozialismus zu erfahren.