Kirche+Leben Lexikon

Was ist Adveniat?

Die Bischöfliche Aktion „Adveniat“ bezeichnet sich selbst als die „Hilfe der deutschen Katholiken für die Kirche in Lateinamerika“. Jahr für Jahr sind die Gläubigen aufgerufen, mit einer Spende am Weihnachtsfest (25. Dezember) ein Zeichen der Solidarität mit ihren Glaubensschwestern und -brüdern zu setzen.

Der Name des Hilfswerkes leitet sich ab von der lateinischen Bitte im Vaterunser „Adveniat regnum tuum“, das heißt übersetzt „Dein Reich komme“. Als Initiatior der Aktion, die 1961 gegründet wurde, gilt vor allem der mittlerweile verstorbene Essener Kardinal Franz Hengsbach.

Arbeit der Ortskirchen fördern

„Adveniat fördert die Arbeit der Ortskirchen in ganz Lateinamerika, wo heute fast die Hälfte aller Katholiken lebt“, heißt es in einer Selbstdarstellung des Werkes.

Hier geht es zum Internetauftritt der Bischöflichen Aktion „Adveniat“.

Adveniat hat das Spendensiegel des Deutschen Zentralinstituts für Soziale Fragen mit Sitz in Berlin (DZI / „Spenden-TÜV“). Das DZI bescheinigt dem Hilfswerk, die Spendengelder verlässlich, sparsam und sachgerecht zu verwenden, eindeutige und nachvollziehbare Rechnungslegung, niedrige Verwaltungskosten sowie seriöse Öffentlichkeitsarbeit und Spendenwerbung.