Kirche+Leben Lexikon

Was ist ein Küster?

Kirche+Leben Lexikon

Um die Sauberkeit des Kirchenraumes und die Vorbereitung des Gottesdienstes kümmern sich Männer und heute auch immer mehr Frauen, die Küster/in (lat. custos = Wächter) oder im süddeutschen Raum Mesner/in (lat. mansionarius, von mansio = Wohnung) oder auch Sakristan/in (=Kirchenbediensteter) genannt werden.

Der Küster ist auch verantwortlich für das Kirchengerät, die Pflege und das Bereitlegen der liturgischen Kleidung (Paramente) und für das Glockenläuten.

Eigene Standesverbände (wie z. B. in Süddeutschland der Mesnerverband) kümmern sich um das Ansehen dieses Berufes und die Ausbildung der Interessenten, aber auch um eine gerechte Bezahlung.