Regina Laudage-Kleeberg aus Münster hat 2019 den Predigtpreis erhalten

Weihnachten – Gedanken einer jungen Mutter und Theologin

Regina Laudage Kleberg sitzt in der Kreuzkirche in Münster.
Regina Laudage-Kleeberg blickt auf das Jahr 2019 zurück.Video: Michael Bönte
Regina Laudage-Kleeberg geht mit ihrem Kinderwagen durch dei Kreuzkirche von Münster.

Regina Laudage-Kleeberg hat den Ökumenischen Predigtpreis Bonn 2019 gewonnen. Und in diesem Jahr kam ihr zweiter Sohn zur Welt. Zwischen ihren privaten Ereignissen und dem Geschehen in der Kirche in den vergangenen zwölf Monaten zieht sie Parallelen.

Gebären ist nicht romantisch, sagt die 33-Jährige aus Münster. Heute nicht wie vor 2000 Jahren. „Geburten tun weh und sie funktionieren nur, wenn ich mich ganz darauf einlasse.“ Nur wer Schmerzen zulasse, könne sich für Neues ohne Angst öffnen. Das gilt in ihren Augen auch für die Kirche in der heutigen Zeit.