Kirche+Leben Lexikon

Wer ist Heinz Taphorn?

Kirche+Leben Lexikon

Heinz Taphorn war Offizialatsrat in Vechta und nichtresidierender Domkapitular am münsterschen St.-Paulus-Dom.

  • geb. 14.01.1941 in Dinklage
  • 23. März 1969 Priesterweihe
  • 1969 Vertretung in Bakum-Vestrup St. Vitus
  • 1969 Kaplan in Oldenburg-Eversten St. Willehad
  • 1973 Kaplan in Vechta Propsteikirche St. Georg
  • 1976 bis 1992 Mitglied des Priesterrates
  • 1978 Vikar in Vechta Propsteikirche St. Georg
  • 1981 Jugendseelsorger mit dem Titel Pfarrer im Offizialatsbezirk Oldenburg und am Jugendhof in Vechta, Landespräses der KAB
  • 1985 Offizialatsrat in Vechta
  • 1985 zusätzlich Pfarrverwalter mit dem Titel Pfarrer in Emstek-Bühren St. Johannes d.T.
  • 1985 Prosynodalexaminator
  • 2004 entpflichtet vom Amt als Leiter der Abteilung Seelsorge und der Abteilung Seelsorge-Personal im Bischöflichen Münsterschen Offizialat in Vechta, weiterhin Pfarrverwalter mit dem Titel Pfarrer in Emstek-Bühren St. Johannes d.T.
  • 2010 Pfarrer in Vechta-Langförden St. Laurentius
  • 2010 nichtresidierender Domkapitular in Münster
  • 2016 Emeritierung als Pfarrer in Vechta St. Laurentius