Namen und Nachrichten

Werner Sundermann gestorben

Werner Sundermann ist am 8. Februar 2017 im Alter von 78 Jahren gestorben. Dies teilte das Bischöfliche Generalvikariat Münster mit. Er wurde am 3. Januar 1939 in Steinfurt-Borghorst geboren und empfing am 29. Juni 1966 in Münster die Priesterweihe.

Zunächst war Sundermann als Kaplan in St. Barbara Marl-Hamm und als Bezirkskaplan der CAJ tätig. 1969 wurde er Präfekt und Religionslehrer am Collegium Augustinianum in Goch-Gaesdonck. Ab 1975 wirkte er als Kaplan in St. Antonius Rheine. 1980 übernahm er die Pfarrstelle St. Antonius Dorsten-Holsterhausen. 1994 wechselte er als Pfarrer nach St. Stephanus Hamm-Bockum-Hövel. Seit 2000 war er als Pastor mit dem Titel Pfarrer in St. Anna Neuenkirchen tätig. Nach seiner Emeritierung 2004 lebte und wirkte er in St. Dionysius Lüdinghausen-Seppenrade.

Das Requiem für den Verstorbenen wird am 17. Februar 2017 um 9.30 Uhr in der St.-Dionysius-Kirche Seppenrade gefeiert. Die Beisetzung erfolgt um 14.30 Uhr auf dem Friedhof »Königsallee« in Borghorst. Ein Gedenkgottesdienst wird am 19. Februar 2017 um 11 Uhr in der Kirche St. Stephanus Hamm-Bockum-Hövel gefeiert.