___STEADY_PAYWALL___

Zentraler Gottesdienst mit Bischof Felix Genn erst wieder 2022

Zulassungsfeier für erwachsene Täuflinge wegen Corona abgesagt

  • Die zentrale Zulassungsfeier für erwachsene Täuflinge fällt in diesem Jahr erstmals aus – sie war für den 21. Februar geplant.
  • Grund sind die Corona-Einschränkungen.
  • Diesjährige Kandidaten sollen zur Feier im kommenden Jahr eingeladen werden.
Anzeige
  • Flusskreuzfahrt Seine Emmaus

Die zentrale Zulassungsfeier für die erwachsenen Täuflinge im Bistum Münster fällt in diesem Jahr zum ersten Mal aus. Der traditionell am ersten Sonntag der Fastenzeit stattfindende Gottesdienst mit Bischof Felix Genn im Paulusdom in Münster ist aufgrund der Corona-Einschränkungen abgesagt worden. Zentrales Element der Feier ist gewöhnlich die Einzelsegnung der Taufkandidaten durch den Bischof, so das Referat Katechese im Bischöflichen Generalvikariat.

Seit mehr als 20 Jahren kommen zur Aussendung alle erwachsenen Täuflinge aus dem Bistum nach Münster, um dem Bischof ein Sendschreiben aus ihrer Pfarrei zu überreichen und sich vorzustellen. Zwischen 15 und 30 Kandidaten waren es in jüngster Zeit. Im Gottesdienst erhielten die jeweiligen Pfarrer auch die offiziellen Zulassungsurkunden zur Taufe. Diese werden in diesem Jahr per Post verschickt, sodass eine Taufe in der Osternacht möglich ist. Die Täuflinge aus diesem Jahr sollen 2022 eingeladen werden, um eine Zulassungsfeier und den Segen miterleben zu können.

Drucken
Anzeige
Anzeige
  • Stellenanzeige Geschäftsführer/in
Anzeige
  • Kampanile - Medieagentur