Impulse

Das Christentum ist mehr als alle Moral und Ideologie, als sittlich einwandfreies Benehmen und gut situierte Bürgerlichkeit, sagt die Bergpredigt. Das heißt aber auch: Es braucht eine ganz eigene...

Mehr...

Wie kommt es, dass wir mit dem einen gut können, mit dem anderen aber nicht? Irgendetwas ist da, dass über die »Chemie« zwischen Menschen entscheidet. Das ist im Glauben ganz ähnlich. Und wenn man...

Mehr...

Winterzeit – Erkältungszeit. Was also tun bei fieser Angina? Ob ein Segen, einmal jährlich, hilft? Am 3. Februar jedenfalls, und meist schon am Vorabend, gibt es den Brauch des Blasius-Segens, der vor...

Mehr...

Der Prophet Zefanja redet Tacheles. Er verurteilt jene, die dick und fett geworden sind auf Kosten anderer. Und Jesus preist die selig, die arm sind. Klare Botschaften auch heute.

Mehr...

Sich einmal im Jahr an schöne, aber auch an schlimme Erlebnisse erinnern zu lassen, stärkt für die Zukunft. Erst recht am 27. Januar. Erst recht in diesem Jahr.

Mehr...

Jesus kommt in ein Land, in dem es drunter und drüber ging. Multinational, multikulturell, multireligiös. Da geht er hin. Bewusst. Und damit ist auch gesagt: Er lässt sich an den tiefen und wunden...

Mehr...

Wenn Grenzen fließend werden, wollen manche erst recht Grenzen setzen. Was bedeutet das für eine Religion, die sich eigentlich jenseits aller Ränder am wohlsten fühlte?

Mehr...

Gleich dreimal erzählen die Lesungen dieses Sonntags von Menschen mit einem besonderen Auftrag. Ihre Mission war nicht immer einfach. Was ist mein Plan fürs Leben? Was hat Gott mit mir vor?

Mehr...

Wenn Ihnen die bunte Gewänderpracht im Gottesdienst nicht ganz grün ist, gibt es Grund zur Hoffnung auf Klärung. Schwarz auf Weiß. Kleine Einführung in die katholische Farbenlehre.

Mehr...

Mit dem Fest der »Taufe des Herrn« endet die Weihnachtszeit - und im Matthäus-Evangelium beginnt damit das öffentliche Wirken von Jesus. Warum beginnt er bei Johannes im Jordan?

Mehr...

Auch die drei Weisen aus dem Morgenland konnten noch etwas lernen. Denn so recht scheinen sie ihrem Stern nicht getraut zu haben. Ein Impuls zu »Erscheinung des Herrn«.

Mehr...

Wenn 364 Tage noch ganz frisch vor einem liegen, die Silvesternacht aber kräftig im Kopf rumort, kann es hilfreich sein, sich etwas auf die Sprünge helfen zu lassen ins neue Jahr. Wir hätten da...

Mehr...