Impulse

„Ich bin der gute Hirt!“ Dieses Wort aus dem Johannes-Evangelium ist uns bis heute noch sehr vertraut, schreibt Kaplan Oliver Rothe in seiner Auslegung des Evangeliums. Aber was bedeutet diese Zusage...

Mehr...

Zum christlichen Glauben gehört der Blick der Hoffnung in die Zukunft. Der Apostel Paulus schließt seinen Brief an die Christen in Thessalonich mit einem solchen Wunsch.

Mehr...

Am Morgen der Schöpfung erweckte der Geist Gottes, der über den Wassern schwebte, das Leben. Wir lesen im Schöpfungsbericht der Bibel: „Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde; Gottes Geist schwebte über...

Mehr...

Wir bekennen von Jesus Christus im Glaubensbekenntnis: „Aufgefahren in den Himmel, er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters.“ Ein Hymnus in der Osterzeit greift diesen Gedanken auf.

Mehr...

Ein Mann, der gekreuzigt wurde und starb, der von den Toten auferstand und mit seinen Jüngern isst. Davon erzählt das Evangelium dieses Sonntags. Für Egbert Schlotmann, Insel-Pfarrer auf Wangerooge,...

Mehr...

„Jesus Christus – das menschliche Gesicht Gottes“: Im Menschen Jesus erscheint uns das Gesicht Gottes. Mit dem Gesicht Jesu schaut Gott uns an.

Mehr...

„Wir preisen dich, Herr! Für den Menschen und seine Arbeit, das ganze Universum ist sein Erbteil, wir preisen dich, Herr! Wir preisen dich! Lob sei dir, Jesus! In dir, dem Auferstandenen, werden die...

Mehr...

Ein Lobgesang in der Osterzeit lädt uns ein: „Lasst uns den allmächtigen Vater preisen, der uns in seinem Sohn wieder aufrichtet...“

Mehr...

Die Liturgie der Ostertage greift gern Worte aus dem Psalm 118 auf. Er wird damit gleichsam ein österlicher Psalm.

Mehr...

Unser Glaube an die Auferstehung des Herrn ruht auf der Erfahrung und dem Zeugnis der ersten Frauen und Jünger, denen er nach seiner Auferstehung begegnet. Ein Osterlied im französischen „Magnificat“...

Mehr...

Im ersten Buch der Heiligen Schrift, in der Genesis, heißt es: „Dann legte Gott, der Herr, in Eden, im Osten, einen Garten an und setzte dorthin den Menschen, den er geformt hatte...“

Mehr...

Mehr als 2.000 Menschen haben in einem ökumenischen Gottesdienst im Dom der Opfer der Amokfahrt in der Altstadt von Münster am 7. April gedacht. Wir dokumentieren die Predigt von Bischof Felix Genn.

Mehr...