Bundeswehr-Lager.
Im Bundeswehr-Lager Mazer-e-Sharif. Foto: jka
Diese Woche in Kirche+Leben
Das bekloppte Domkapitel

Eine Reportage aus der Seelsorgestation im Bundeswehr-Lager Mazer-e-Sharif in Afghanistan, ein Interview aus Jerusalem zur eskalierten Lage im Heiligen Land, ein Besuch in der profanierten Kirche St. Josef in Borken und ein Blick in die Kinderstube des Dichters Lessing, von Angela Merkel und Joachim Gauck – das evangelische Pfarrhaus. Nur einige Themen der aktuellen Ausgabe der Wochenzeitung im Bistum Münster.

Das erwartet Sie außerdem in Kirche+Leben:

KOMMENTAR: Da hatten die Strippenzieher mal eine gute Idee – dachten sie: "Wir machen einen 72-jährigen evangelischen Pastor zum Bundespräsidenten. Der sagt dann ein paar salbungsvolle Sätze zu Weihnachten und tut keinem mehr weh." Falsch gedacht, freut sich unser Kommentator. Er lobt den "politischen Präsidenten" Joachim Gauck, der Position bezieht, NPD-Anhänger öffentlich "Spinner" nennt, und der warnt, Deutschland dürfe international nicht den "Drückeberger" geben: "Nicht genug, wenn im eigenen Land alles in Ordnung ist."

ERNENNUNG: Er hatte sich so gefreut "vorm Fernseher abzuhängen" und Til Schweiger zu sehen, als sein Handy klingelte. In dem Moment erfährt der Mann, dass das Domkapitel ihn zum Erzbischof von Köln gewählt hat. Seine Reaktion: "Ihr seid bekloppt." Knapp eine Woche später stellt er sich im Kölner Dom vor und bekennt: "Hey Kölle, do bes e Jeföhl." Applaus für Kardinal Rainer Maria Woelki – und von uns ein Porträt: "Neue kölsche Tön."

PILGERN: Ein Coesfelder Ehepaar ist den gesamten Jakobsweg bis Santiago de Compostela geradelt – eine Wallfahrt mit Hindernissen: Regen an 30 von 36 Tagen, die Berge des französischen Zentralmassivs und der Pyrenäen im Weg. "Ich dachte, die Erde sei rund, aber es ging immer nur bergauf." Während der Tour sammelte das Ehepaar 10.000 Euro, um damit Waisenkindern in Uganda zu helfen. Die ganze Geschichte in Kirche+Leben.

REISE: Das verschollene Bernsteinzimmer haben auch wir nicht gefunden – dafür aber einen "Bernstein-Weg". Auf ihm erfährt der Besucher der Europäischen Kulturhauptstadt Riga Wissenswertes rund um das "Gold des Baltikums". Das FamilienJournal ist den Bernstein-Weg gegangen.

Möchten Sie weiterlesen? Dann bestellen Sie hier kostenlos die aktuelle Ausgabe von Kirche+Leben