Gefängnis.
Gefängnis. Foto: mib
Diese Woche in Kirche+Leben
Mörder – Monster – Mensch
Gewaltverbrecher, Betrüger und Diebe rufen Gefühle wie Angst und Verachtung hervor. Doch es gibt Menschen, die anders denken. Die den Menschen hinter der Tat sehen, Kontakt aufnehmen – und zum Beispiel Briefe ins Gefängnis schreiben, um den Inhaftierten bei einem Neuanfang zu helfen. Eine große Reportage und ein Interview finden Sie in der aktuellen Ausgabe der Wochenzeitung im Bistum Münster.

Das erwartet Sie außerdem in Kirche+Leben:

WELTJUGENDTAG: Zehn Jahre liegt das große Treffen in Köln nun bereits zurück. In Kirche+Leben beschreibt ein junger Mann aus Bösel im Oldenburger Land, wie die Erlebnisse aus dem August 2005 seinen Weg ins Priesterseminar beeinflusst haben.

EINE WELT: Klaus van Briel aus Kleve engagiert sich seit 16 Jahren als Entwicklungshelfer in Benin in Afrika. Er half beim Aufbau einer Krankenstation und eines Waisenhauses. Zudem gründete er einen Verein, der die Bildung von Kindern unterstützt. Porträt in Kirche+Leben.

SERIE: In der dritten Folge der Serie "Talente wecken" gibt das FamilienJournal von Kirche+Leben Tipps, ab wann, wie und wo sich die Musikalität von Kindern sinnvoll stärken lässt.

Möchten Sie weiterlesen? Dann bestellen Sie hier kostenlos die aktuelle Ausgabe von Kirche+Leben