Namen und Nachrichten

Diakon Michael Hofmann-Spliethoff gestorben

Diakon Michael Hofmann-Spliethoff ist am 27. Juni im Alter von 56 Jahren gestorben. Dies teilte das Bischöfliche Generalvikariat Münster mit. Er wurde am 30. Oktober 1963 in Bremen geboren.

Hofmann-Spliethoff wurde am 30. Oktober 1963 in Bremen geboren. Während seiner Ausbildungszeit war er von Oktober 1994 bis September 1997 als Pastoralassistent in der Kirchengemeinde St. Brictius in Schöppingen tätig. Zum 1. Oktober 1997 begann sein Dienst als Pastoralreferent in den Pfarreien St. Johannes Baptist und St. Johannes Nepomuk in Altenberge.

Ab dem 1. April 2001 wurde er Pastoralreferent in der Pfarrei St. Johannes Baptist in Bakum. Gleichzeitig engagierte er sich für die Obdachlostenunterkunft, Martinsscheune, der Benediktinerinnen in Dinklage.

Am 23. November 2003 empfing er die Diakonenweihe in Münster. Danach wurde er zum Ständigen Diakon im Hauptamt in der Gemeinde in Bakum ernannt. Ab Mai 2005 war er in mehreren Gemeinden in Bakum tätig. In der Kirchengemeinde St. Dionysius Recke war er ab 2007 beschäftigt und ab Mai 2017 wurde er zum Ständigen Diakon in der Pfarrei St. Reinhildis in Hörstel beauftragt.

Eine Möglichkeit zur Verabschiedung besteht am 3. Juli ab 15 Uhr in der Sankt-Kalixtus-Kirche Riesenbeck. Die Verabschiedungsfeier ist um 18 Uhr auf dem Kirchplatz in Riesenbeck. Die Beerdigung erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt im engsten Familienkreis in Bremen.